ro ro

» Inhaltsverzeichnis
LEITARTIKEL
Mit falschen Gewichten
In unserer Erregungsdemokratie ist einiges aus dem Lot gekommen, die wirklichen Probleme bleiben vielfach unbearbeitet. Eine kleine politische Aschermittwochsrede.

FOKUS: DAS THEMA DER WOCHE
Leb’ wohl!
Die „Ich-AG“ liegt im Burn-out, der Altruismus im Aufwind – ist der Glücksindividualismus der westlichen Gesellschaften an sein Ende gelangt?

Das Glück gehört der Gemeinschaft
Das „Gute Leben“ aus den Anden baut auf einen ganz anderen „Wohlstand“ – und findet auch in hiesigen Debatten Beachtung.
Was könnte es für uns bedeuten?

Das Ringen um gallische Dörfer
Die Gemeinwohlökonomie ist fünf Jahre alt und hat Anhänger in 50 Staaten. Doch die meisten Ideen sind nicht einmal im Ansatz verwirk*licht. Werden sie es jemals? Prognose und Wünsche des Ideenstifters.
Das Herz auf der Waagschale
Ethisches Handeln soll bestmöglich wirken: Die neue soziale Bewegung des effektiven Altruismus sieht Wohltätigkeit als Akt der Vernunft – und als Weg zu mehr Lebenszufriedenheit.
Der Arbeiter im Weinberg und das Kapital
Josef Umathum ist ein „Starwinzer“, der lieber die Natur auf das Podest hebt als sich selbst. Innerhalb und außerhalb seines Betriebs wirbt er für einen sorgsamen Umgang mit Ressourcen und für die Prinzipien des Gemeinwohls. Ein Porträt.
Kollektive Nutzung am Feld und im Netz
In unseren Großstädten sprießen Gemeinschaftsgärten aus dem Boden. Damit wird eine alte Idee in neuer Form wiederbelebt: die Allmende. Vor knapp 50 Jahren noch totgesagt, haben Gemeingüter im digitalen Zeitalter neue Bedeutung erlangt.

JOURNAL
International
Tunesien auf dem Scheideweg
Der nordafrikanische Kleinstaat entwickelte sich zwar in den letzten Jahren enorm, dennoch steht er heute vor großen Problemen und einer permanenten Terrorgefahr.
„Glücklich, den Hijab tragen zu dürfen“
Die Bilanz des Arabischen Frühlings, was die Emanzipation der Frauen betrifft, fällt nicht nur in Ägypten, sondern auch in Tunesien gemischt aus. Ein gesellschaftlicher Wandel wird nur sehr langsam spürbar.
Facebook schielt auf China
Mark Zuckerberg will Facebook zum globalen Netzwerk ausbauen.
Doch ausgerechnet die weltgrößte Internetgemeinde in China mit 650 Millionen Nutzern ist ein weißer Fleck auf der Facebook-Landkarte.
Das soll sich bald ändern.
Eine Volksrepublik reift heran
Magdalena Harmat über Chinas Wirtschaft.
Politik
„Kärnten ist viel weiter als sein Ruf“
Die neu gestartete „Initiative für Kärnten“ will das marode Bundesland zukunftsfit machen und nebenbei sein beschädigtes Image reparieren. Funktionieren soll das mittels Crowdfunding und dem zivilgesellschaftlichen Engagement vieler einzelner.
Furche-Meinung
Franziskus in politischer Mission
Mehr als sein Vorgänger ist Franziskus als politischer Papst unterwegs – demnächst in Mexiko.
Klartext
Wahrnehmungswandel
Manfred Prisching über den raschen Umbruch unserer Wahrnehmung in der Flüchtlingsfrage.

KOMPASS
Religion
Interreligiöse Feinkost
In der „Spar“-Berufsschule in Wien-Hietzing lernen Lehrlinge aller Konfessionen von- und miteinander. Über religiöse Differenz – und Halal-Fleisch – im Supermarkt.
Fasten mit Leib und Seele
Fasten heißt nicht nur, weniger Süßes oder kein Fleisch essen.
Im burgenländischen Kloster und Kurhaus Marienkron wird ganzheitlich begriffenes Fasten groß geschrieben.

Gemeinsame Sorge um die Christenheit
Schon 1997 hätte im Stift Heiligenkreuz das erste Treffen zwischen einem römischen Papst und dem Patriarchen von Moskau stattfinden sollen. Dieser und spätere Versuche scheiterten. Am 12. Februar ist es endlich soweit: Franziskus und Kirill werden einander begegnen.
Glaubensfrage
Mehr Mut im Dialog
Mouhanad Khorchide fragt, warum die Religionen im politischen Diskurs so schwach sind.

FEUILLETON
Essay
Gerechtigkeit ohne Freiheit
Vor 500 Jahren verfasste der Parlamentsabgeordnete, Richter und Lordkanzler Thomas Morus den staatsphilosophischen Roman „Utopia“.
Literatur
Der Diktator ist tot, doch die Scheiterhaufen bleiben
Zauberhaft wie ein Märchen und gerade dadurch politisch und gegenwärtig: György Dragomán kann erzählen, das beweist auch sein jüngster Roman.
Ein Reservoir aus Erinnerungssplittern
Alfred Kolleritsch hat ein Stück österreichische Literaturgeschichte geschrieben: als Begründer und Herausgeber der Literaturzeitschrift und Talenteschmiede „manuskripte“ und auch als Autor. Zu seinem 85. Geburtstag wird nun sein Roman „Allemann“ neu aufgelegt.
Musik
Tiefe Gefühle und Gier nach Gold
Kraftvoll und mit großem Einsatz präsentierten sich Bolcoms „McTeague“ in Linz und Puccinis „Madama Butterfly“ in Klagenfurt. Wegen einer Bombendrohung wurde die Puccini-Premiere jedoch abgebrochen.
Theater
Zeitgeschichte auf der Bühne
Franz Mayrhofer über "Mythos Coco" und "Der Trafikant" im Landestheater Salzburg.
Geschichte
Wo liegt der Balkan?
Der Balkan ist ein historisch gewachsenes, oft umkämpftes Gebiet mit undefinierten Grenzen – doch bis heute von politischer und kultureller Bedeutung. Eine Zeitreise.
Film
Immer gleiche Mechanismen …
In seinem ersten englischsprachigen Film „The Lobster“ verwandelt der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos die Protagonisten in Tiere, wenn sie sich nicht auf Befehl verlieben. Beispielsweise in einen Hummer.
Ausstellung
Das Schöne und das Hässliche
Warum noch selbst auf den Auslöser drücken, wenn es schon mehr als genug Fotos gibt? Das Kunst Haus Wien ehrt mit Peter Piller und Anita Witek zwei Künstler, die neue Werke aus bereits vorhandenem Bildmaterial schaffen.
Federspiel
Die digitale Gegenöffentlichkeit
Peter Plaikener: Klassische Medien sind mitschuld an Auswüchsen sozialer Netzwerke.

PERSPEKTIVEN
ZEITBILDER
Das drahtlose Mini-Rückenmark
PORTRÄTIERT
Am 17. Februar feiert der Komponist Friedrich Cerha seinen 90. Geburtstag. Eine Würdigung.
EN PASSANT
Beim Zeus
» SCHWERPUNKT
In der aktuellen Printausgabe lesen Sie im Schwerpunkt:

International

Wenige Jahren nach den Aufbruchshoffnungen des Arabischen Frühlings und der anschließenden Desillusionierung ist Nordafrika instabiler als zuvor.

Tunesien auf dem Scheideweg
Der nordafrikanische Kleinstaat entwickelte sich zwar in den letzten Jahren enorm, dennoch steht er heute vor großen Problemen und einer permanenten Terrorgefahr.

„Glücklich, den Hijab
tragen zu dürfen“

Die Bilanz des Arabischen Frühlings, was die Emanzipation der Frauen betrifft, fällt nicht nur in Ägypten, sondern auch in Tunesien gemischt aus. Ein gesellschaftlicher Wandel wird nur sehr langsam spürbar.
» FILM
In der aktuellen Printausgabe lesen Sie folgende Kritiken:

Immer gleiche Mechanismen …
In seinem ersten englischsprachigen Film „The Lobster“ verwandelt der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos die Protagonisten in Tiere, wenn sie sich nicht auf Befehl verlieben. Beispielsweise in einen Hummer.

The Lobster

Klicken Sie auf den Filmtitel und sehen Sie den Original Trailer.


Alle ab 2007 erschienenen Besprechungen finden Sie in unserem Filmarchiv.
» LITERATUR

Die Bücher
dieser Woche

In der aktuellen Printausgabe
lesen Sie Kritiken zu folgenden Werken:


Der Scheiterhaufen
Roman von György Dragomán
Aus dem Ungarischen von Lacy Kornitzer


Allemann

Roman von Alfred Kolleritsch


Ab 2007 erschienene Besprechungen finden Sie in unserem Literaturarchiv.
» ABOANGEBOTE
Unser Angebot für Sie!
Das Furche-Abo! Noch mehr Qualität, Hintergrund und Analyse – wöchentlich in Ihrem Briefkasten! Sie haben die Wahl … [mehr]
» THEMEN
Themen der Woche
Leitartikel
Powered by vBadvanced CMPS v2.2.1 (vB 3.6)



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2016, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung