ro ro

» Inhaltsverzeichnis
LEITARTIKEL
Die Russland-Versteher
Der bizarre Auftritt von Johann Gudenus in Moskau fügt sich in die lange Geschichte österreichischer Peinlichkeiten, wirft aber darüberhinaus grundsätzliche Fragen auf.

FOKUS: DAS THEMA DER WOCHE
Klän ischt supr!
„Klein ist super“: Vorarlberg wählt am Sonntag seinen Landtag. Doch was macht das Ländle so anders? Über konservative Wähler, gelungene Integration und kulturprägenden Käse.

„Der dümmste aller Wahlkämpfe“
Schriftsteller und Vorarlberger Michael Köhlmeier verrät, wie er den Landtagswahlkampf im Ländle wahrnimmt. DIE FURCHE hat ihn zu Hause in Hohenems besucht.
Geblieben und Gsiberger geworden
Sie leben schon lange hier, fühlen sich als Vorarlberger, reden Dialekt. Drei Migranten der ersten, zweiten und dritten Generation im Porträt.
Im Käs liegt die Wahrheit
Lässt sich ein Land anhand eines Produktes erklären? Nein. Es sei denn, das Erzeugnis ist so facettenreich wie Vorarlbergs fermentierte Milch.


JOURNAL
Politik
Der Mann, der Geld verlost
Ein Deutscher sammelt Geld, um anderen Menschen ein Jahr lang ein Grundeinkommen von 1000 Euro im Monat zu ermöglichen. Das Experiment sprengt schon jetzt alle Erwartungen.
Und wer soll das bezahlen?
Attac rechnet vor, wie sich ein Grundeinkommen für alle in Österreich finanzieren ließe.
International
Mit friedlichen Mitteln gegen den Krieg
Die aus Liberia stammende Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee ist am 22. September zu Gast beim Dialogikum Phönixberg im Pielachtal. Mit der FURCHE sprach sie über ihre Erwartungen zur Zukunft der Frauen in Afrika und wie Ebola den jungen Frieden bedroht.
Das neue transpazifische Dreieck
Eigentlich wurde China zuletzt eine kommende Dominanz in militärischem und wirtschaftlichem Zusammenhang im Pazifik unterstellt. Doch weder Japan noch die USA scheinen das so hinnehmen zu wollen. Gemeinsam wollen sie nun neue Allianzen schmieden.
FURCHE-MEINUNG
Law and Order. Einmal mehr
Otto Friedrich: Fingerspitzengefühl, Strategie, Perspektive fehlen beim Umgang mit IS-Terror.
Klartext
Die Zukunft des Euro 
Tomáš Sedláček über den positiven Verdienst des Euro, der das Zeug zur Weltwährung hat.

KOMPASS
Gesellschaft
Klettermax und Zappelphilipp
Die Klagen über verhaltensauffällige und motorisch zurückgebliebene Kinder nehmen zu, doch offizielle Studien zeigen ein ambivalentes Bild. Über eine Generation zwischen Störung, Stress und Pathologisierung.

Religion
Franziskus reist ins Land der Skipetaren
Am 21. September besucht der Papst Albanien. Ein Staat, der nach den Jahren eiserner, atheistischer Diktatur unter Enver Hoxha zu neuem religiösem Leben erwacht ist, heißt das katholische Kirchenoberhaupt willkommen. Ein Lokalaugenschein im Balkanland.
Wissen

Feuerprobe im Weltraum
Vor 60 Jahren weckten Solarzellen aus Silizium erstmals das Interesse der Industrie. Heute beflügelt die Solarenergie sogar die Hoffnung auf globale Demokratisierung und eine friedliche Zukunft.

„Sonnenenergie für Weltfrieden“
Der Physiker und Wittgenstein-Preisträger Niyazi Serdar Sariciftci wendet sich in einem offenen Brief an Papst Franziskus.

Glaubensfrage
Annäherung über Paulus hinweg
Walter Homolka über ein Geschichtchen Kompromiss zwischen Judentum und Christentum.

FEUILLETON

Essay
Oh, wie schön ist Afrika!
Vor 90 Jahren reiste der Wiener Hugo Adolf Bernatzik in den Sudan. Heimgekommen ist er mit einer fotografischen Liebeserklärung.
Theater
125 Jahre Theater für das Volk
Am 14. September 1889 wurde das „Deutsche Volkstheater“ eröffnet. Zum Jubiläum gab es eine Publikation, einen Tag der offenen Tür und die Premiere von Aristophanes’ „Die Vögel“.

Aura-Beschleuniger und Karma Globuli
Das Theater in der Josefstadt zeigt in den Kammerspielen mit „Schön schön schön“ einen heiteren, wenn auch etwas belanglosen Wittenbrink-Abend. Dabei schwitzen vier Damen im Fitnessstudio, um dem Schlankheitsdiktat Genüge zu tun.

Musik
Spannend, aber eigenwillig
Kurzkritik zu "Die Zauberin" am Theater an der Wien.

Film
Vater Loser mit dem Sohn Loser
„Risse im Beton“: Umut Da
ğ lässt seinen zweiten Langspielfilm im tristen Milieu einer Wiener Jugend mit kaum einer Perspektive spielen. Grandios. Schonungslos. Dennoch nicht ohne Poesie.
Geschichte
Vom alten zum neuen Europa
Von 18. September 1814 bis 9. Juni 1815 fand der Wiener Kongress statt. In Europa wurden Grenzen neu festgelegt und neue Staaten definiert. Die dabei verordnete Ruhe bestand allerdings nur kurze Zeit.

Wissen
Der Traumwandler
Sigmund Freuds vielschichtiges Werk hat weltweit ein schier endloses Echo in Gang gesetzt: zum 75. Todestag eines großen Grenzgängers.
Radikale „Libido-Ökonomie“
Martin Tauss über Feud & die Pop-Kultur.
Ausstellung
Heilige Texte aus Antike und Mittelalter
Die älteste Handschrift mit dem Matthäusevangelium findet sich in der Sonderausstellung „Kinder Abrahams“ im Papyrusmuseum ebenso wie Textzeugnisse aus dem Judentum und dem Islam. Religionsgeschichte am Beispiel früher Schriftfragmente.
Federspiel
Der Sturschädel aus Oberösterreich
Franz Zoglauer über den (überraschenden) Abgang von Franz Welser-Möst aus der Oper.

PERSPEKTIVEN
ZEITBILDER
Hoher Besuch in der FURCHE-Redaktion
NACHRUF
Ian Paisley - Hassprediger, der zur Friedenspartei wurde
EN PASSANT
Paralleluniversen


» FILM
In der aktuellen Printausgabe lesen Sie folgende Kritiken:

Vater Loser mit dem
Sohn Loser
„Risse im Beton“: Umut Dag˘ lässt seinen zweiten Langspielfilm im tristen Milieu einer Wiener Jugend mit kaum einer Perspektive spielen. Grandios. Schonungslos. Dennoch nicht ohne Poesie.

Risse in Beton
Klicken Sie auf den Filmtitel und sehen Sie den Original Trailer.

Alle ab 2007 erschienenen Besprechungen finden Sie in unserem Filmarchiv.
» ABOANGEBOTE
Unser Angebot für Sie!
Das Furche-Abo! Noch mehr Qualität, Hintergrund und Analyse – wöchentlich in Ihrem Briefkasten! Sie haben die Wahl … [mehr]
» INTERAKTIV
Themen der Woche
Leitartikel
Lesermeinung
Redaktionsblog
Powered by vBadvanced CMPS v2.2.1 (vB 3.6)



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung