ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ein Leben für Leben - 08/2009

Herunterladen
Suche nach dem Leben

Von Thomas Taborsky

Als Kraftakte dürfen sich Paul Schraders Werke („Light Sleeper“) nach allen Richtungen bezeichnen: schauspielerisch, inszenatorisch, betrachterisch. In „Ein Leben für ein Leben“ verfilmt er eine Novelle von Yoram Kaniuk. Erzählt wird darin der oft surreale innere Konflikt eines Holocaust-Überlebenden, der mitten in der Wüste als Patient eines psychiatrischen In*stituts zwischen Mätzchen und Qualen driftet. Vor langer Zeit, im Berlin zwischen den Kriegen, war er, Adam Stein, noch genialer Varietékünstler und Hellseher. Bei einem seiner Auftritte hielt er einen Mann namens Klein vom Selbstmord ab. Jahre später steht der ihm wieder gegenüber – als KZ-Kommandant. Dieser lässt den Retter von einst am Leben, zur Unterhaltung, als menschlichen Schoßhund und zum Geigespielen am Tor zu den Gaskammern. Adam überlebt. Sein späteres Weiterexistieren ist ihm ein Fluch, von dem er sich nicht erlösen kann, egal wie viel Kontrolle er über seine Mitmenschen ausübt. Bis er, der Hund, in einer Zelle der geschlossenen Abteilung einen anderen „Hund“ bellen hört. Auf dem Weg zu einer weiteren Studie eines ins Extreme gerückten Menschen drängt Schrader manche Vielschichtigkeit der Vorlage zur bloßen Andeutung zurück. Letztlich gehen Schraders traumatische Ein*sichten aber bestürzend nahe.


Ein Leben für Leben (Adam Resurrected)
USA/D/IL 2008. Regie: Paul Schrader.
Mit Jeff Goldblum, Willem Dafoe.
Verleih: 3L. 102 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  04:46:52 07.18.2005