ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Zwischen Nacht und Tag - 21/2009

Herunterladen
Unerbittlich im Geschlechterkampf

Von Nicole Albiez

Auf einer Dinnerparty, während Carole ihrem Liebhaber keinerlei Beachtung schenkt, diskutieren zwei Stammgäste „aus gegebenem Anlass“ über die „Scheibenwischertheorie“ – die Bewegung von Scheibenwischern als Metapher für Beziehungen: Bewegt sich der eine auf den anderen zu, entzieht sich dieser. Nähert der andere sich jedoch wieder an, lässt das der eine nicht zu.
Zwischen Carole und François ist es genau so: Ihre Beziehung ist nie eine gleichberechtigte, sie ist ein permanentes Grenzenausloten, eine ständige Probe, ein Kampf, sie hält die beiden Beteiligten gefangen. Sie sind das Spiegelbild voneinander, projizieren auf-, bedingen einander, scheitern aber miteinander.
Der Titel – in deutscher Version „Zwischen Nacht und Tag“ – entspricht auch der Struktur: Der Zuschauer erlebt François mit Carole, dann François mit seiner neuen Beziehung, Eve, in die sich Carole in Form von „Heimsuchungen“ mischt.
Die eine Beziehung tragisch, launenerprobt, die andere harmonisch, einfach – vielleicht zu einfach? Philippe Garrel erzählt von einer unerbittlichen Amour fou, inszeniert in poetischem, ästhetisch ansprechendem Schwarz-Weiß, das vorgaukelt, dass das Erzählte nicht in unserer Zeit angesiedelt ist.


Zwischen Nacht und Tag
(La frontière de l’aube)
F/I 2008. Regie: Philippe Garrel.
Mit Louis Garrel, Laura Smet, Clémentine
Poidatz. Verleih: Stadtkino. 105 Min. Ab 29.5..
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  22:32:20 04.14.2005