ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Crossing Over - 42/2009

Herunterladen
Es gibt gute und böse Menschen …

Von Alexandra Zawia

„Crossing Over“, endlich rü berkommen, ist an der kalifornisch-mexikanischen Grenze permanentes Tagesthema. Regisseur Wayne Kramer, 1965 in Südafrika geboren, kämpfte jahrelang, bis 2000, selbst um die US- Staatsbürgerschaft. Autobiografisch motiviert ist also sein multiperspektivischer Film über eine Handvoll Einwanderer – eine australische Schauspielerin, ein britischer Musiker, ein koreanischer Teenager, eine muslimische Familie – und ihre behördlichen Widersacher. Nur mit dem Filmtitel hat dies beinahe nichts zu tun. Sicher, da ist der frustrierte Spezialagent Max Brogan, gespielt vom 67-jährigen Harrison Ford, der bei „illegalen“ mexikanischen Müttern großes Herz beweist. Ansonsten verwebt Kramer das Hoffen auf Arbeitserlaubnis und Einbürgerung in einer Abwandlung von Paul Haggis’ „L.A. Crash“ zu künstlich (oder war’s zufällig?) verbundenen, oberflächlichen Geschichten. Cliff Curtis als zwiespältiger Immi*gration-Officer spielt das Star-Ensemble mit Ashley Judd und Ray Liotta locker an die Wand. Allein, wozu? Man lernt hier nichts über das Post-9/11-Amerika, sondern erfährt bloß einmal mehr, dass es gute und böse Menschen gibt. Auf beiden Seiten.

Crossing Over
USA 2009. Regie: Wayne Kramer. Mit Harrison Ford, Ray Liotta, Ashley Judd, Cliff Curtis. Verleih: Senator. 113 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  05:25:00 07.14.2005