ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Chéri - 50/2009

Herunterladen
Zuviel an Schönheit

Von Matthias Greuling

Léa (Michelle Pfeiffer) ist eine Edelprostituierte im Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts. In diesem Geschäft ist ihr gewisses Alter ein Problem, weshalb sie bald durch eine 18-Jährige ersetzt wird. Doch es bleibt ihr noch eine wichtige Aufgabe: Den Sohn ihrer ehemaligen Kollegin und Rivalin Madame Preloux (Kathy Bates) zum Mann zu machen. Zwischen dem verwöhnten Chéri (Rupert Friend) und Léa entspinnt sich alsbald mehr als nur körperliche Liebe: Die lodernde Leidenschaft, die Léa und Chéri füreinander empfinden, hält sechs Jahre an, ehe Madame Peloux mit ihren wahren Plänen herausrückt: Chéri soll schon bald eine arrangierte Hochzeit feiern – mit einer jüngeren und reicheren Frau.
Stephen Frears hat in seinem Kostümdrama „Chéri“ mit viel Akribie die gesellschaftlichen Gefüge der damaligen Zeit in Bilder zu übersetzen versucht und eine opulente Verfilmung des gleichnamigen Colette-Romans aus dem Jahr 1920 gedreht. Herzstück ist Michelle Pfeiffer, die man lange nicht mehr so glamourös, so emotional und so erotisch gesehen hat. Über diesem Fokus auf Schönheit und Epochentreue hat Frears aber vergessen, dem Stück die rechte Richtung zu geben: „Chéri“ pendelt in seinem Erzählfluss darob etwas hilflos zwischen Ironie und Melodramatik.


Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten (Cherí)
GB/D/F 2009 Regie: Stephen Frears.
Mit Michelle Pfeiffer, Rupert Friend, Kathy Bates, Francis Tomelty.
Verleih: Filmladen. 100 Min. Ab 18.12.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  09:21:00 07.14.2005