ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Stichwortgeber für die Politik - 29/2007

Herunterladen
Wer aller „konservativ“ ist
Zwei Porträt-Bände der Politischen Akademie der ÖVP als Ideenarsenal für die politische Auseinandersetzung.
Von Ansgar Lange

Konservative haben oft keinen Ehrgeiz, programmatische Entwürfe auszuarbeiten oder Ideengebäude zu errichten. Gern beklagen sie aber auch, dass die Linken die Diskurshoheit innehaben. Diskutieren kann jedoch nur derjenige, der über Argumente verfügt. Die Politische Akademie der ÖVP will mit den beiden Bänden Stichwortgeber für die Politik ein Ideenarsenal zur Verfügung stellen. Porträtiert werden 28 mehrheitlich konservative oder liberale Denker und Praktiker. Die Liste umfasst Namen wie Edmund Burke, Ludwig von Mises, Ludwig Erhard, Leo Strauss, Arnold Gehlen, Hermann Lübbe, Eric Voegelin, Paul Nolte, Nicolás Gómez-Davila, Russel Kirk, Panajotis Kondylis, Erik Ritter von Kuehnelt-Leddihn, Roland Baader, Carl Schmitt oder Robert Spaemann.

Das Konservative nicht …
Schon ein Blick auf diese Personen zeigt, dass die Auswahl relativ willkürlich ist. Doch die Herausgeber Günther R. Burkert-Dottolo, Peter Danich und Christian S. Moser erheben auch keinen anderen Anspruch. Auf jeweils rund zehn Seiten wagen die Autoren einen subjektiven Zugriff auf „ihre“ Stichwortgeber. Markante Original-Zitate am Ende jedes Beitrags sollen Lust auf eigene und weitergehende Lektüre machen. Dieser undogmatische Ansatz der Bücher hat viele Vorteile. Der Leser kann sich das herausgreifen, was ihn persönlich interessiert. Allerdings stellt sich die Frage, ob Publizisten wie Roland Baader oder „Feuilleton-Professoren“ wie Paul Nolte wirklich so wichtig sind. Der Nolte-Hype ist in Deutschland schon wieder vorbei. Noch vor einem oder zwei Jahren konnte man kaum eine Zeitung oder Zeitschrift aufschlagen, ohne mit den Kommentaren dieses akademisch doch eher leichtgewichtigen Intellektuellen behelligt zu werden, der zu fast allem (s)eine Meinung verkündete.
Dagegen ist man fast immer auf der sicheren Seite, wenn man Tote porträtiert. Denn politisch interessierte Menschen werden auch in 100 Jahren noch Edmund Burke oder Carl Schmitt konsultieren. Bei den Zeitgeisterscheinungen stehen solche Prognosen nicht auf solidem Fundament. Mit den beiden Büchern soll eine Art Klammer zwischen Vergangenheit und Gegenwart geschlossen werden. „Die Autoren zeigen, welche Erkenntnisse der Stichwortgeber für sie auch heute noch Gültigkeit besitzen. Sie sollten nicht vorzeitig auf dem Altar des Zeitgeistes geopfert werden“, erläutern die Herausgeber Sinn und Zweck dieses Unterfangens.

… den Rechten überlassen
Eine Wiederentdeckung wert ist zum Beispiel Arnold Gehlen, weil er eine Sozialphilosophie prägte, die den Konservatismus erstmals mit dem technischen Fortschritt versöhnte. „Seine Thesen und Argumentationsfiguren sind generell technologieaffin. Damit bilden seine Thesen ein notwendiges Korrektiv zu den postmaterialistischen Schwärmereien der neuen sozialen Bewegungen. Gleichzeitig richten sie sich auch dezidiert gegen den anti-technischen Affekt vieler konservativer Theoretiker“, schreibt Bernhard Moser. Gehlen ist viel moderner als manche seltsamen Vertreter der so genannten „Neuen Rechten“ in Deutschland, die ihn heute für ihre politischen Überzeugungen vereinnahmen wollen und sich unter anderem um die Junge Freiheit, die Zeitschrift Sezession und das Institut für Staatspolitik scharen. Um es auf den Punkt zu bringen: Das geistige Erbe der Konservativen darf man nicht den Rechten überlassen, die deren Überzeugungen im eigenen Interesse verfälschen und einseitig auslegen.
Übrigens: Der österreichische Intellektuelle Friedrich Heer passt nicht so ganz in die Sammlung, da er gemeinhin als „Linkskatholik“ gilt …


Stichwortgeber für die Politik
Hg. von Günther R. Burkert-Dottolo, Peter Danich, Christian S. Moser
Eigenverlag der Politischen Akademie, Wien 2007, 160 S. (Bd. I), 194 Seiten (Bd. II), brosch., € 19.00 (I & II im Set)
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:50:18 07.13.2005