ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Megamind - 48/2010

Herunterladen
Das Böse will nur spielen

Von Nicole Albiez

Die Gepflogenheiten des Superhelden-Genres interessieren die Animationskünstler von DreamWorks („Shrek“) denkbar wenig, wenn sie ihr Portfolio um eine weitere Figur erweitern: Mit „Megamind“ wird das heroische Image des übernatürlich begabten Protagonisten bis ins Kleinste dekons-truiert, im Zentrum steht ein zerrissener Bösewicht, der sich aus bloßer Langeweile bzw., weil die Rolle des Guten schon besetzt war, auf der dunklen Seite der Macht befindet. Der Alltag besteht aus einem Kräftemessen mit dem örtlichen Superhelden Metroman. Als dieser dabei den Kürzeren zieht, muss ein neuer guter Gegenspieler her, notfalls kreiert man ihn eben selber. Aber wie so oft bei selbst erschaffenen Kreaturen: Sie entwickeln ein – zerstörerisches – Eigenleben. In 96 Minuten wird nicht nur der Protagonist eine 180- Grad-Wandlung zu absolvieren haben, auch wird ein Feuerwerk an Ideen und – genau – popkulturellen Anspielungen gezündet, was dieses Mal nicht aufgesetzt wirkt, sondern zu einem stimmigen, kurzweiligen, überdrehten Ganzen wächst.

Megamind
USA 2010. Regie: Tom McGrath.
Verleih: Universal. 96 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  19:00:32 07.17.2005