ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Yogi Bär - 51/2010

Herunterladen
Haariger Chaosstifter

Von Thomas Taborsky

Der „Garfield“-Behandlung wird auch „Yogi Bär“ unterzogen: Ganz nach dem Stand der Technik wohnt der gutmütige Picknickkorb-Dieb nun als Animationsfigur in einem echten, wenngleich keimfrei sauberen 3-D-Wald. Nichts geändert hat sich aber am Kopfzerbrechen, das er dem Ranger Smith (Tom Kavanagh) bereitet. Gut zureden ist bei dem tierischen Missetäter nutzlos, selbst als der Jellystone Park kurz vorm Zusperren steht: Der Bürgermeister setzt alles daran, das Gebiet umzuwidmen und vom Profit seine Wahl zum Gouverneur zu finanzieren. Mit der Technik, vor allem mit dem Effekt der Räumlichkeit, weiß der Film besser umzugehen als mit den Inhalten: Mitunter wirken Yogi Bär und Freund Boo Boo menschlicher als ihre Schauspieler-Gegenüber, die einerseits recht steif, andererseits auf halbem Wege zu Zeichentrick-Schurken stecken geblieben, allesamt isoliert agieren. Da hilft es auch nicht, dass die Geschichte kaum Herz hat, sondern nur dann und wann ein wenig mildes Chaos.


Yogi Bär (Yogi Bear)
USA/NZ 2010. Regie: Eric Brevig. Mit Tom Kavanagh, Anna Faris, Andrew Daly.
Verleih: Warner. 80 Min. Ab 23. 12.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  12:07:08 07.16.2005