ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Gordos – Die Gewichtigen - 32/2011

Herunterladen
Kaleidoskop der Fettleibigen

Von Otto Friedrich

Ein wenig sieht es danach aus, als ob Daniel Sánchez Arévalo („Dunkelblaufastschwarz“) ein paar Anleihen beim mittlerweile weltberühmten Kollegen Alejandro González Iñárritu genommen hat. Während aber Letzterer kürzlich mit „Biutiful“ eine lineare Underdog-Geschichte aus Barcelona ablieferte, versucht sich Sánchez in „Gordos – Die Gewichtigen“ mit der der Verknüpfung von Episoden à la „Amores Perros“ oder „Babel“.
Knotenpunkt in „Gordos“ ist eine 
Gruppentherapie für Überge-wich--
tige. Aus den (Lebens-)Geschich-ten der einzelnen Teilnehmer entfaltet der Streifen – nach etwas 
schwerfälligem Beginn – ein Kalei-doskop an skurrilen wie berühren-den Schicksalen. Sánchez schreckt dabei weder vor ausführlichen Kopulations-Einstellungen mit Adipö-sen zurück, noch lässt er beißende Kritik an katholischer Bigotterie aus. Alles in allem gelingt ihm aber Sittenausschnitt gegenwärtigen Spaniertums, dem nichts Menschliches fremd ist. Die Fettleibigkeit ist dabei zwar mehr Metapher als Realität, aber schon sich der auch im Filmgeschäft vorherrschenden Körperästhetik zu verweigern, hat seine Meriten.
Der Filmemacher kann sich 
dabei auch auf seine Schauspiele-r(innen) verlassen, allen voran Antonio de la Torre, der bereits aus Sánchez früherem Meisterwerk „Dunkelblaufastschwarz“ in allerbester Erinnerung ist.

Gordos – Die Gewichtigen
E 2010. Regie: Daniel Sánchez Arévalo.
Mit Antonio de la Torre, Veronica 
Sán-chez. Filmladen. 110 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  13:50:50 07.13.2005