ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Auf brennender Erde - 33/2011

Herunterladen
Kunstvolles Verwirrspiel

Von Otto Friedrich

Drei Jahre nach seinem Start kommt Guliermo Arriagas Regie-Erstling „Auf brennender Erde“ hierzulande ins Kino. Spät, aber doch, ist der Regisseur ja als Drehbuchautor von Kultfilmen wie „Amores Perros“ oder „Babel“ lang bekannt. Was Arriaga in den Meis-terwerken von Alejandro Gonzáles Iñárritu als Schreiber perfektioniert hat, führt er als Regisseur weiter: die Verschachtelung von verschiedenen Handlungsebenen.
In „Auf brennender Erde“ geht es grundsätzlich um eine Geschichte, bei der aber die unterschiedlichen zeitlichen Abläufe ineinander verwoben sind, sodass vor allem der Filmbeginn die reizvolle Anstrengung bereithält, die einzelnen Zeitebenen zu entwirren.
Ausgangspunkt ist der spektakuläre Brand-Tod eines Liebespaares im Nirgendwo zwischen Mexiko und den USA. Die beiden außerehelich Verliebten (Kim Basinger, Joaquim de Almeida) hinterlassen jeweils trauernde Familien, er Sohn Santiago (Danny Pino, bzw. als Junger J. D. Pardo), sie Mariana (Jennifer Lawrence). Was aber hat diese Geschichte mit dem unglücklichen nymphomanen Lebenswandel der Gastronomin Sylvia (Charlize Theron) im kühlen Oregon zu tun?
Ein kunstvolles, spannendes Ver--
wirrspiel, zu dem die opulenten Kamerafahrten von Robert Elswit (Oscar für „There Will Be Blood“) das Ihre beitragen.


Auf brennender Erde 
(The Burning Plain)
USA 2008. Regie: Guillermo Arriaga.
Mit Charlize Theron, Kim Basinger, Joaquim de Almeida, Jennifer Lawrence, J. D. Pardo.
Einhorn. 107 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  08:07:33 07.16.2005