ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

New York November - 48/2011

Herunterladen
Interessante Besessenheit

Von Otto Friedrich

Schon die Entstehungsgeschichte von „New York November“ mutet unglaublich an: 1997 fuhren die Kärntner Gerhard Fillei und Joachim Krenn nach New York und begannen, einen Film zu drehen, dessen Produktion zwölf Jahre dauern sollte. Finanzierungshürden, aber auch abhanden gekommene Schauspieler machten das Projekt zu einem Vabanquespiel – bis 2004 dauerten die Drehphasen in New York, bis 2008 diejenigen in Österreich.
Heraus kam bei „New York November“ ein „österreichischer Film Noir“, der immerhin bei der Diagonale 2010 den Preis für Film- und Videoschnitt errang. Und tatsächlich ist die Geschichte des gescheiterten Bankräubers McGray 
(Matthew Mark Meyer), der verzweifelt versucht, sein Leben neu zu erfinden und dabei in innere 
wie äußere Unbill gerät, ein schwarzweißer Bilderreigen. Kein großer Film zwar, aber doch einer, der das Herzblut erahnen lässt, das zwei Filmverfallene hier über Jahre hineingesteckt haben. Das Psychodrama eines Verlorenen in der Hauptstadt der Verlorenheit: „New York November“ – dieser Titel nimmt einiges vorweg. Alles in allem eine durchaus interessante Besessenheit.


New York November
A 2010. Regie: Gerhard Fillei, Joachim Krenn.
Mit Matthew Mark Meyer, Claudia Vick, Sal Giorno.
EMW. 108 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  16:02:24 07.16.2005