ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Gone - 12/2012

Herunterladen
95 Minuten Opfer

Von Jürgen Belko

Was tun, wenn jemand entführt wurde, Behörden und Freunde aber nicht an ein Verbrechen glauben? Vor diesem Dilemma steht die Protagonistin im Suspense-Thriller „Gone“: Jill ist überzeugt, dass das plötzliche Verschwinden ihrer Schwester kein Zufall, sondern die Tat eines wahnsinnigen Kidnappers ist, der ein Jahr davor bereits sie ermorden wollte. Das Problem der jungen Kellnerin: Da sie ihre eigene Entführung nie beweisen konnte, halten sie alle für eine durchgeknallte Psychopathin. Gute Nerven sind auch beim Kino--Publikum gefragt – nicht um die (potenzielle) Plot-Spannung abzubauen, sondern die seichte Drehbuchvorlage zu ertragen. Gradlinig und einfallslos inszeniert Regisseur Heitor Dhalia die x-te Version eines nicht ernst genommenen Opfers, das das Gesetz in die eigenen Hände nimmt, um ein Verbrechen zu klären und seinen Peiniger zur Strecke zu bringen. Im Gegensatz zu genreüblicher Leinwandkost unternehmen die „Gone“-Macher allerdings nicht einmal den Versuch, das Publikum auf falsche Fährten zu führen. Das Resultat: 95 Minuten, in denen (Film-)Opfer und Publikum gleichermaßen leiden.

Gone
USA 2012. Regie: Heitor Dhalia.
Mit Amanda Seyfried.
Einhorn. 95 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:18:41 07.20.2005