ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Weitermachen ist mehr, als ich tun kann - 06/2013

Herunterladen
Kritische Briefe

„Mir wird angeraten, bis in alle Ewigkeit 33,3 Periode meines Werks zu amputieren. Ich habe da einen besseren Plan. Man nehme jedes 500. Wort, interpunktiere sorgfältig und publiziere ein Prosagedicht in der Paris Daily Mail. Dann den Rest gesondert und privat mit einem Warnhinweis von Geoffrey als die Delirien eines Schizophrenen oder als übersetzter Fortsetzungsroman in der Zeitschrift für Kitsch.“ Mehr als 15000 Briefe hat Samuel Beckett hinterlassen, sie zeugen einerseits von beißendem Spott, vor allem den Literaturbetrieb betreffend, aber auch wenn der Autor Ausstellungen besucht oder Konzerte, andererseits von ausgeprägter Selbstkritik. Und auf seiner Reise durch Deutschland 1937 wird Beckett Zeuge der „Naziverbreitung“ und „Judenhetzer“. Beckett hat erlaubt, jene Briefe, die Auskunft über sein Schaffen geben, zu veröffentlichen und sich Interpretationen dazu verboten. Band 1 der Auswahl ist nun auf Deutsch erschienen.

Weitermachen ist mehr, als ich tun kann. Briefe 1929-1940.
Von Samuel Beckett. Hg. von George Craig, Martha Dow Fehsenfeld, Dan Gunn, Lois More Overbeck.
Übersetzt von Chris Hirte. 

Suhrkamp 2013
856 S., geb., € 41,10
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  15:47:32 07.13.2005