ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

„Ich weiß, wo ich bin“ - 40/2013

Herunterladen
Leben ohne Geschichte?

„Ja, wie haben Sie denn überhaupt gelebt, wenn Sie keine Geschichte haben?“ Diese Frage aus Fjodor M. Dostojewskis „empfindsamen Roman“ „Helle Nächte“ nimmt Andrea Winkler zum Ausgangspunkt der Poetikvorlesung, die die Autorin im April 2013 an der Universität Innsbruck gehalten hat und in die unter anderem Lektüren von Herman Melville, Ilse Aichinger, Agota Kristof und Robert Walser eingeflossen sind. „Ich schaute eine Weile irgendwohin und versuchte mir vorzustellen, was ein Menschenleben, in dem solche Fragen gestellt und solche Antworten gegeben, ja, in dem Worte gewechselt würden, von einem Leben unterschied, in dem es niemals einen Anlass für solche Fragen gab, und nicht einen einzigen, der auf die Idee kam, sie einem andern zu stellen.“

„Ich weiß, wo ich bin“. Betrachtungen zur 
Literatur.
Von Andrea Winkler.
Klever 2013 143 S., kart., € 16,90
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  02:54:40 07.18.2005