ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Autumn Blood - 49/2014

Herunterladen
Ein Strudel an Klischees

| Von Thomas Taborsky

Wolken in Zeitraffern, Gewässer in endlosen Wäldern, fast unberührte Täler und Schluchten – wenn es um die Entscheidung für den nächsten Urlaubsort ginge oder darum, Bier zu bewerben, hätte Markus Blunder ein paar überwältigende visuelle Argumente aufgefahren. Eigentlich will sein Langfilm-Debüt „Autumn Blood“ aber ein sinnlicher Thriller sein. Nachdem sie nämlich von der einsamen Alm aus die Natur erfahren hat und mit ihrem Brüderchen über die Wiesen getollt ist, wird darin ein frühreifes, irritierend oft hüllenloses Mädchen gequält: Ihre Mutter stirbt, dann wird sie vom Bürgermeistersohn vergewaltigt, und zum weiteren Drangsalieren holt der noch seine beiden Spießgesellen dazu. Anfangs nur quälend langatmig, wird dieses Exploitation-Werk von einem Strudel an Klischees, Mängeln in den Spielszenen und seiner Taktik, so dia-logarm wie möglich zu agieren, verschlungen. Wer Glück hat, kann sich über so viel Befremdlichkeit unfreiwillig amüsieren; wer nicht, hat daran einiges zu seufzen.

Autumn Blood. Das Ende der Unschuld
A 2013. Regie: Markus Blunder.
Mit Sophie Lowe, Samuel Vauramo, 
Peter Stormare.
Thimfilm. 100 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:49:25 07.13.2005