ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ex Machina - 17/2015

Herunterladen
Beklemmendes Kammerspiel

| Von Thomas Taborsky

Als Stofflieferant hat Alex Garland in der jüngeren britischen Filmgeschichte Spuren hinterlassen – Danny Boyle z. B. verfilmte sein Buch „The Beach“ und ließ ihn das Skript zu „Sunshine“ schreiben.
Mit „Ex Machina“ versucht sich Garland erstmals als Regisseur. Der Futurismus seines Thriller-Kammerspiels ist dabei absichtlich reduziert: Ein milliardenschweres Technikgenie fliegt einen Mitarbeiter auf sein entlegenes Anwesen ein. Dort unterbreitet er ihm das Angebot, den Androiden Ava zu testen: Sie könnte die erste echte künstliche Intelligenz sein. Bevor er dem Ringen um Vertrauen und Misstrauen ein effekt-orientiertes Ende setzt, gelingt Garland ein beklemmendes Zusammenspiel von Naturlandschaft, menschlichem Design und minimalis-tischer Klangkulisse.
Philosophisch fischt er trotz markiger Verweise im seichten Wasser; für ihn zählt hauptsächlich, wie tief das Wesen Mensch sinkt.


Ex Machina
GB 2015. Regie: Alex Garland. 

Mit Domhnall Gleeson, Oscar Isaac, Alicia Vikander.
Universal. 108 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:02:37 07.15.2005