ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ein Mann namens Ove - 14/2016

Herunterladen
Nicht ohne meinen Saab

Spielfilm

| Von Matthias Greuling

Für den Grant des Rentners Ove (Ralf Låssgard) gibt es einen Grund. Er hat in seiner Siedlung nicht nur allerlei Verbotstaferln angebracht, sondern verwehrt sich auch gegen Leute, die mit dem Auto hineinfahren. Er besteht auf eine korrekte Mülltrennung ebenso wie darauf, dass die Freundschaft zwischen Menschen allein über die Automarke definiert ist. Als aufrechter Schwede gilt nur, wer einen Saab fährt. Volvo grenzt in diesem Zusammenhang geradezu an Verrat! Wie gesagt: Ove hat einen Grund für all das – seine geliebte Frau ist verstorben, und er will ihr nachfolgen. Doch seine Selbstmordversuche sind ein wenig ungelenk und auch terminlich nicht gut gewählt. Weshalb Ove – auch durch die Ankunft persischer Nachbarn in der Siedlung – bald draufkommt, dass es doch noch das eine oder andere gibt, wofür es sich zu leben lohnt.
Skandinavische Komödien mit ihrem trockenen Humor sind eigentlich zumeist bitterernste Dramen, die im Kleid eines verschrobenen Witzes von den wirklichen Schattenseiten des Lebens berichten – und „Ein Mann namens Ove“ gehört auch zu dieser Gattung von Filmen. Regisseur Hannes Holm erzählt mit der Figur des Ove von einem Misanthropen, dessen Urvertrauen in die schwedische Wertarbeit ebenso erschüttert ist wie in die Gesellschaft, die sich heute lieber mit Multikulti beschäftigt, anstatt anständig zu funktionieren. Für Ove ist die Welt kein lebenswerter Ort mehr.

Schwedische Schrulligkeit

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Felix Herngren, der bereits zu „Der Hundertjährige, der aus dem Fens-ter stieg und verschwand“ eine schrullige Filmvorlage lieferte. Auch diesmal sind die Schlüsselrollen treffend besetzt und Regisseur Holm beweist Gespür für Tempo und Rhythmus für die Geschichte, die letztlich von einem Generationenkonflikt erzählt, aus dem weder die Alten noch die Jungen wirklich herausfinden, ohne einander wehzutun.


Ein Mann namens Ove
S 2015. Regie: Hannes Holm.
Mit Ralf Låssgard, Bahar Pars, Filip Berg.
Filmladen. 117 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  13:16:56 07.17.2005