ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Gemeinsam wohnt man besser - 51/2016

Herunterladen
Zuviel Watte für die Seele

| Von Thomas Taborsky

Durch ein Missverständnis beginnt sich die WG in der französischen Komödie „Gemeinsam wohnt man besser“ zusammenzuwürfeln: Der Witwer Hubert lässt eine Putzfrau zum Vorstellungsgespräch rein – und bekommt seine erste Mitbewohnerin, eine Studentin namens Manuela, nicht mehr raus. Sobald die schlimms-ten Differenzen mit dem forschen Wirbelwind ausgeräumt sind und beim Pensionisten, der auf der eigenen Couch zu verwahrlosen drohte, wieder die Lebensgeister anspringen, erweitert man im Überschwang um zwei Untermieter. Die wiederum mit neuen Eigenheiten und Problemen einziehen. Durch den gesamten Film zieht sich unterschwellig die geistige Nähe zu „Zusammen ist man weniger allein“. Der deutsche Titel nimmt sich da wie die Bestätigung aus. Allerdings ist „Gemeinsam“ in seiner Machart um einiges gefälliger, und damit auch konventioneller. Das Ziel, auf Dauer die Seele zu streicheln, erreicht dieser Wohlfühl-Wattebausch so nicht.

Gemeinsam wohnt man besser
(Adopte un veuf)

F 2016. Regie: François Desagnat.
Mit André Dussolier, Bérengère Krief.
Thimfilm. 97 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:15:13 07.20.2005