ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Back to Africa - 16/2008

Herunterladen
Afrika-Einebnung
Von Matthias Greuling

Fünf Artisten aus André Hellers Zirkus-Show „Afrika! Afrika!“ vollbringen in Othmar Schmiderers Dokumentarfilm „Back to Africa“ nicht nur allerlei Kunst- und Musik-Stücke mit unglaublichen Körperverrenkungen und rasanten Trommel-Rhythmen. Anliegen des Streifens – des Eröffnungsfilm der diesjährigen Diagonale – ist es vielmehr, die Künstler in ihre Heimatländern zu begleiten: Da, wo sie herkommen, brauchen ihre Großfamilien das Geld, das sie in Europa verdienen. Gemeinsam wird gefeiert, gegessen, musiziert und getanzt. So ist das halt in Afrika, könnte man meinen.
Regisseur Schmiderer hat dabei allerdings vergessen, dass seine fünf Künstler aus unterschiedlichsten Regionen Afrikas stammen: aus Ghana, Gambia, von der Elfenbeinküste, aus dem Senegal und dem Kongo. Unterschiede zwischen diesen Regionen macht er aber kaum, und so erscheint der Kontinent als seltsame Einheit, die er nicht ist. Weniger wäre mehr gewesen: Hinzu kommt nämlich, dass Schmiderer niemals wirklich in die Tiefe gehen kann, weil ihm bei fünf Porträtierten in 98 Minuten gar keine Zeit dazu bleibt. Wohl eine sehr europäische Angewohnheit. Denn wie sagt einer der Tänzer im Film: „Zeit ist Geld. Die in Europa haben das Geld. Wir haben die Zeit.“

Back to Africa
A 2008. Regie: Othmar Schmiderer. Verleih: Poool. 97 Min.
Ab 25.4. im Kino
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  18:04:10 07.16.2005