ro ro

Navigation
Literaturkritik | Filmkritik | Dossiers | Suchen
You do not have permission to download files

Ossi's Eleven - 36/2008

Herunterladen
Faden-Verlierung

Von Thomas Taborsky


Manche Dinge geben Hoffnung: zum Beispiel, dass zwar die amerikanische Stand-Up-Comedy in unseren Breiten grassiert, Formate wie „Saturday Night Live“ oder spätabendliche Talkshows jedoch bei uns kaum Fuß fassen konnten. Passenderweise spielt sich auch der überaus fähige „RTL Samstag Nacht“-Überlebende Stefan Jürgens durch das, was titelgemäß ein Klon der Clooney-Komödie „Ocean’s Eleven“ sein müsste. 


„Ossis’s Eleven“ dreht seine Spießgesellen-Geschichte samt grün schimmerndem Sakko vorm Plattenbau aber lieber in Richtung europäisches Drama: Jede seiner Figuren deklariert Ostdeutschland als Ort der Deplatzierten, von Menschen, denen Heimat und Funktion unter den Füßen weggezogen wurden. Wenigstens das Ende der Identität stiftenden D-Mark soll ihnen nun Gelegenheit zu einem idiotensicheren Coup bieten. Regiedebütant Oliver Mielke strickt aus diesen vielen Fäden und einer störend illustren Besetzung einen unebenen Film: mit viel Herz, aber weit weniger Gestaltungsglück, wenn er mit Gusto aus der Kargheit pompöse Szenen entstehen lässt.

OSSI’S ELEVEN
D 2008. Regie: Oliver Mielke.

Mit Tim Wilde, Stefan Jürgens, 
Götz Otto.
Verleih: ThimFilm. 93 Min.
You do not have permission to download files


DownloadsII 5.0.4 by CyberRanger & Jelle
Based on ecDownloads 4.1 © Ronin



Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  21:34:21 07.19.2005