ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Plädoyer für die Unsicherheit, Furche 7, Dossier
  #1  
Ungelesen , 08:28
Hilde Bing Hilde Bing ist offline
 
Registriert seit: 02.07.2012
Beiträge: 3
Dieser Leserbrief geht an die Autorin des Artikels, Marianne Gronemeyer:

Liebe, sehr geehrte Frau Gronemayer!

Ich hab gerade Ihr "Plädoyer für die Unsicherheit" gelesen, und bin BEGEISTERT! Warum?
Weil Sie für mich etwas geleistet haben, das ich mit PhilosophInnen assoziiere: Sie haben für mich Begriffe und Annahmen "aufgebrochen", wie Früchte - so dass sich für mich neue Ansichten ge-öffnet haben.
Ich befasse mich schon länger mit der "Gewaltfreien Kommunikation" nach Marshall B. Rosenberg - und DER zentrale Begriff darin sind die Bedürfnisse.
Als ich nun las, was Sie über diese schreiben, freute ich mich zutiefst!
Ich dachte zuerst, Sie müssen sich auch sehr eingehend mit der GfK beschäftigt haben.
Im weiteren Text dann haben Sie mich weiter überrascht, weil ich NEUE Perspektiven gefunden haben - zum Sicherheitsbedürfsnis, zu dem sicher fühlen vs. sicher sein...

Und ich bin Ihnen sehr sehr dankbar für Ihre Denkarbeit. Es ist, als hätten Sie für mich einen Vorgang, der sonst als Film vor mir abläuft VERLANGSAMT und plötzlich in einzelnen Bildern betrachtbar gemacht... so daß ich nun auch vom Auto-Pilot auf die eigene Wahrnehmung zurück gelangt bin.
Ihr Beitrag wird sicherlich noch weiter in mir wirken - und ich werde auch von Ihren Gedanken weiter sprechen und erzählen... weil sie mir kostbar erscheinen, HILFREICH.
Vielen Dank!
Dr. Sylvia Häusler, www.empathiewerkstatt.at

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  23:30:10 07.19.2005