ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Katholiken und Orthodoxe
  #1  
Ungelesen , 10:31
alfred2212sport alfred2212sport ist offline
 
Registriert seit: 04.10.2010
Beiträge: 1
Zum Artikel "Schwierige Diskussion um den Primat" von Heinz Gstrein, Die Furche v. 30.9.2010, S. 18

Jedem seinen Glauben lassen

Bei der Vollversammlung der Gemischen Theologischen Kommission ist erwartungsgemäß nichts weitergegangen – aber: hätte Jesus als Religionsstifter überhaupt eine absolute, mit der Gefahr des Aufhörens jeglichen Nachdenkens zwangsläufig verbundene Einheit der Christen überhaupt gewollt ? Das – im Gegensatz z.B. zu einer freien Philosophie stehende – Streben nach Vereinheitlichung und damit nach Vereinnahmung scheint wohl der größte historische Fehler der katholischen Kirche überhaupt zu sein !!! Denn: Liebe ist nicht mit Einheit gleichzusetzen; echte Liebe zwingt nämlich nicht zu einem allumfassenden und ewigen Konsens, sondern bloß zu einem wechselseitigen Respekt, der es dem Partner ermöglicht, seine Identität zu bewahren.

Aus: Schwierige Diskussion um den Primat (Heinz Gstrein, Die Furche v. 30.9.2010, S. 18)

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  17:23:57 07.20.2005