ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Zur virtuellen Diskussion mit Angehörigen des Instituts f. Praktische Theologie
  #1  
Ungelesen , 12:16
fritzt fritzt ist gerade online
 
Registriert seit: 11.10.2007
Beiträge: 2
Betrifft: Theologie, ganz praktisch. Dossier Nr. 45, S. 21 ff.
Liebe Redaktion,
habe mit viel Interesse das Dossier in der Nr. 45 gelesen, insb. die "virtuelle" Diskussion, die ja in Wirklichkeit alles andere als virtuell ist.
Eine Anregung dazu (und ich schreibe diese auch mit einem entsprechenden beruflichen Background, da ich im "Brotberuf" ein E-Learning-Netzwerk für LehrerInnen leite [www.e-LISA-academy.at]): Ich fände es spannend, wenn eine solche Diskussion (und mit Internet-Foren ist das recht leicht zu bewerkstelligen) selbst schon im Rahmen einer gewissen Öffentlichkeit stattfände. Quasi: ein asynchrones Symposium, was meines Wissens noch keine Zeitung veranstaltet hätte. Abschluss (dem vielleicht noch ein Epilog folgen könnte) einer solchen Diskussion wäre dann die Veröffentlichung im Printmedium. Die Diskussion selbst - getrieben durch die Fachleute - spielt sich aber schon selbst in einer gewissen Öffentlichkeit ab. Damit verbunden wären auch schon Teilnahme am Diskurs in dessen Verlauf.
Ich stehe Ihnen auch gerne für allf. Rückfragen zu diesem Thema bzw. zu so einem Prozess zur Verfügung.
Herzliche Grüße,
Thomas Nárosy

Geändert von Leserbrief ( um 17:37 Uhr).

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  11:48:48 07.13.2005