ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Ansturm des Islams
  #1  
Ungelesen , 10:14
franz franz ist offline
 
Registriert seit: 12.10.2007
Beiträge: 4
Der dreistufige Dschihad wie ihn Mohammed vorgelebt und im Koran niedergeschrieben hat funktioniert seit Jahrhunderten auf die gleiche Weise und wird seit über tausend Jahren unverändert praktiziert.
Erstens als Minderheit Toleranz und Freundlichkeit gegenüber Andersdenkenden üben, zweitens mit allen Mitteln logistisch den Kampf vorbereiten und drittens bei Aussicht auf Erfolg zuschlagen und selbst Mehrheiten zwangsislamisieren.

Dazu sind am Anfang die netten, toleranten Moslems willkommene Wegbereiter für die schlussendliche Verwirklichung des Hauses des Islams wie es in Pakistan, Afghanistan, Sudan und vielen anderen Ländern bereits realisiert ist.
Die toleranten Moslems können und konnten nie langfristig gegen die Fundamentalisten bestehen, weil sie die endgültige Wahrheit des Korans nicht hinter sich haben und nur die erste Stufe des Dschihads sind.
Die Nagelprobe für die toleranten Moslems ist, ob sie bereit sind, die Stellen im Koran wo zur Tötung Ungläubiger, Diskriminierung der Christen, Juden und der Frauen und zur Zwangsislamisierung aufgerufen wird, zu streichen und sich einer rationalen, wissenschaftlichen Aufarbeitung ihrer Geschichte und des Lebens Mohammeds zu stellen. Andernfalls gehört der Islam in einer zivilisierten Welt verboten und ihm der Status einer anerkannten Religionsgemeinschaft abgesprochen.
Eine kurze Leseprobe der 9. Sure, die voll von Aufrufen zum Betrug und Mord an Götzendienern (Andersgläubigen) ist: Sure 9.5 Tötet die Götzendiener, wo ihr sie trefft, lauert ihnen auf in jedem Hinterhalt.
Sure 9.25 Kämpft gegen die aus dem Volk der Schrift. Sure 9.41 Streitet mit eurem Gut und Blut für Allahs Sache
Als Lehrer bin ich bereits persönlich von dieser Aggression betroffen. Mir hat ein persischer Schüler angedroht, dass ich mein Leben wegen der Beleidigung Mohammeds verwirkt habe. Er sei zwar tolerant, aber es gibt genug andere, die das umsetzen.
In der europäischen Menschenrechtskonvention Artikel 9, Absatz 2, steht, dass der Gesetzgeber die Religionsfreiheit beschneiden darf, wenn es im Interesse der öffentlichen Ordnung und Sicherheit, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheit anderer ist.

Europa hat den frontalen Ansturm des Islams zweimal erfolgreich abgewehrt, steht jetzt aber durch Unwissenheit, säkulare Ideologien Feigheit und geheuchelter Toleranz vor der Kapitulation.

Buchempfehlung. Islam und Terrorismus von Mark A. Gabriel, ehemalis Professor für Islamische Geschichte an der Al-Azhar Universität, Kairo

Geändert von Leserbrief ( um 17:01 Uhr).
  #2  
Ungelesen , 18:50
ornighan ornighan ist gerade online
 
Registriert seit: 12.10.2007
Beiträge: 3
Islam

Danke für diesen Kommentar! Ich selbst bin auch Betroffener und teile voll Ihre Meinung

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  22:35:45 07.15.2005