ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Gnostische Irrlehre?
  #1  
Ungelesen , 15:41
Schöffmann-Engels Schöffmann-Engels ist gerade online
 
Registriert seit: 10.02.2010
Beiträge: 1
Herr Christian Moser schmeißt alles in einen Topf, rührt kräftig herum – und was kommt dabei heraus? – Ein Haufen Mist.
Ich weiß nicht, welche Bibel Herr Moser liest. In meiner stehen so Sachen wie die Geschichte von dem reichen jungen Mann, der von Jesus wissen wollte, was er tun müsse, um ganz sicher das ewige Leben zu bekommen – über die Einhaltung der Zehn Gebote hinaus. Jesus antwortete „Verkaufe alles, was du hast, und gib das Geld den Armen. Damit wirst du im Himmel einen Reichtum gewinnen, der niemals verlorengeht. Und dann komm und folge mir nach!“ Und die Geschichte endet damit, dass der junge Mann sehr traurig wurde (weil er war sehr reich) – und wegging.
Herr Moser, auch wenn Sie noch so gekonnt formulieren, irgendwelche sozialwissenschaftlichen Theoretiker zitieren – aus Ihrem Artikel spricht nichts anderes als die Traurigkeit dieses reichen jungen Mannes, der zwar in den Himmel kommen wollte, aber nicht einsehen konnte, dass dazu auch gehört, mit anderen zu teilen – eben ein bisschen Gerechtigkeit auf Erden herzustellen!
Wenn das für Sie die „gnostische Irrlehre der Sozialreligion“ ist – bitte, dann erklären Sie nicht nur zwei Päpste zu Ketzern, sondern gleich Jesus selbst!
Sorry, liebe FURCHE-Redaktion: Dieser Artikel war ein Eigentor!

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  03:27:34 07.14.2005