ro ro

Themen-Optionen Ansicht

20/2008 - Experimente, die scheitern
  #1  
Ungelesen , 14:04
Experimente, die scheitern

Die Wissenschaft scheitert nicht. Diesen Eindruck vermitteln vor allem die Medien, die täglich von neuen Durchbrüchen berichten. Tatsächlich müssen in der Wissenschaft Fortschritte mühsam erkämpft werden. Forschung ist risikoreich und kann misslingen. Das zeigt etwa das Beispiel der Entwicklung eines Alzheimer-Medikaments. Und für die Einführung einer neuen Technologie wie dem Wasserstoffauto gibt es noch mehr Hürden. Auch eine Forscherkarriere ist eine Art Experiment – das schiefgehen kann.


O Wissenschaft, erhöre uns

Lottotreffer Impfstoff

Ein Wölkchen Wasser-Dampf

Experiment Wissenschafterkarriere
  #2  
Ungelesen , 11:23
Leserbrief Leserbrief ist offline
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 423
Hervorragend, aktuell!

Gratulation dem „gescheiterten“ Wissenschafter Thomas Mündle zum vorliegenden Dossier. Hervorragend gemacht, aktuelles Thema. Was auch daran abgelesen werden kann, dass sich auch jenseits des Semmerings (von Wien aus gesehen) bereits einige Institutionen dieses Themas angenommen haben: Die Katholische Hochschulgemeinde Graz etwa (http://www.khg-graz.at) hatte vor einiger Zeit das Semester-Thema „Scheitern“, das Kulturzentrum bei den Minoriten in Graz gestaltete im heurigen Sommersemester die Wissenschaftsgespraeche unter dem Titel „Wissenschaften-Machenschaften“ (http://www.minoritenkulturgraz.at). Ein Dank an die FURCHE, die jenseits von Modeströmungen immer lesbar, fundiert und originell erscheint. Ich bin froh, dass es dieses Printmedium in Österreich gibt.
(Ao. Univ.-Prof. in Unruhe) Helmut Hönig

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  14:53:45 07.15.2005