ro ro

Themen-Optionen Ansicht

03/2008 - Jugend schlägt zurück
  #1  
Ungelesen , 13:32
Jugend schlägt zurück

In der Jugendkriminalität werden dringende Fragen unserer Gesellschaft besonders deutlich: Erziehung, Bildung, Armut und Integration.


Der kurze Prozess und seine Folgen

Bootcamps statt Kuschelkurs?

„Ein leiwandes Gefühl“
  #2  
Ungelesen , 17:49
magpammer magpammer ist offline
 
Registriert seit: 20.01.2008
Beiträge: 2
Liebe allein ist zuwenig

Unter diesem Titel beschrieb eine Pflegemutter in den „OÖ Nachrichten“ ihre Verzweiflung über ihr Engagement mit ihrem Pflegekind. Ich habe 15 Jahre als Sonderpädagoge mit schwierigen Kindern gearbeitet. Liebe, Zuwendung, Empathie sind die Grundlage des Umgangs mit solchen Kindern, aber dazu braucht man noch sehr viel Wissen, sehr viel Erfahrung und Ausdauer und vor allem neue Ideen, um diesen Kindern wirklich helfen zu können. Goodwill und Zuwendung sind tatsächlich zuwenig. Erlebnispädagogik, Erziehungscamps, Aussetzen in Extremsituationen, ev. Medikation: alles, was im Rahmen der Freiwilligkeit und der Menschenrechte erlaubt ist, soll versucht werden. Ich kenne Fälle, bei denen sich der Erzieher drei Tage mit dem renitenten Jugendlichen in Einzelhaft begeben hat, bis eine Kooperation möglich war. Der militärische Drill in einem Lager in Deutschland geht deswegen auf, weil der Leiter selbst die selbe Biographie wie die Einwohner gemeistert hatte, von den Strategien wusste und sich selbst dabei nicht schonte. Natürlich ist die Prophylaxe das Wichtigste, aber auch die aktuelle Lage muss gelöst werden.
Mag. Michael Pammer
Sonderschuldirektor
Leonding

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  03:22:51 07.15.2005