ro ro

Themen-Optionen Ansicht

48/2010 - Grenzen des Spendens
  #1  
Ungelesen , 11:42
Grenzen des Spendens
Nach den emotionalen Protesten über alle gesellschaftlichen Ebenen hinweg schleift und feilt die Regierung an ihrem Budget. Zufriedener wird dadurch keiner.

Am Rande der Spendenwelt
Blutspenden mit Biss für junges Blut
Organe für zwei neue Leben
  #2  
Ungelesen , 12:24
nasenbaerli nasenbaerli ist gerade online
 
Registriert seit: 02.08.2008
Beiträge: 26
Fehlentwicklungen über Jahrzehnte

Der doch sehr starke Sozialstaat trägt vermutlich einiges dazu bei, dass die Spendenhöhe hinter der anderer Länder zurückbleibt. Dies zu ändern, dürfte längere Zeit benötigen. Aber ist nicht auch die Bereitschaft, ehrenamtliche Arbeit zu erbringen eher niedrig? Ich denke, solange ehrenamtliche Aktivitäten nicht die entsprechende Anerkennung erhalten, solange wird sich wenig ändern.
Nimmt man die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 30 Jahre her, so ist eines erkennbar: der individuelle Egoismus wurde und wird immer noch als Ideal hingestellt. Da ist kaum oder nie die Rede vom Gemeinsamen, vom Wir, lediglich vom Ich. Der gipfelpunkt dieser Entwicklung ist die ICH-AG, eine ideologische Fehlkonstruktion, wie ich meine. Es ist hoch an der Zeit, wieder vom egoistischen Ich zum gemeinschaftsorientierten Wir zu finden.

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  17:38:08 07.13.2005