ro ro

Themen-Optionen Ansicht

Automatische Inflationsanpassung aller Familienleistungen!
  #1  
Ungelesen , 12:36
Andreas Csar Andreas Csar ist gerade online
 
Registriert seit: 16.10.2008
Beiträge: 1
Leserbrief
zum Vorschlag des Wifo die Familienbeihilfe automatisch an die Inflation anzupassen



Automatische Inflationsanpassung aller Familienleistungen!

Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld oder Pflegegeld verlieren durch die Teuerung ständig an Wert. Im Gegensatz dazu werden die Pensionen jährlich angehoben. Der Grundbetrag der Familienbeihilfe von 105,4 Euro ist seit dem Jahr 2000 unverändert. Seit 8,5 Jahren hat dieser Grundbetrag 21 Prozent an Wert verloren. 18 Prozent beträgt der Wertverlust beim Kinderbetreuungsgeld, das seit der Einführung im Jahr 2002 ebenfalls nicht an die Inflation angepasst wurde. Seit Jahren fordert der Katholische Familienverband eine jährliche Valorisierung aller Familienleistungen. Daher freue ich mich über die Forderung des Wifo-Chefs Karl Aiginger zur automatischen Inflationsanpassung der Familienbeihilfe. Wie vom Wifo errechnet, kostet die Anpassung der Familienbeihilfe an die Inflation 45 Mio. Euro pro Prozentpunkt. Dies ergibt beim derzeitigen Inflationsstand von 3,7 Prozent eine Anhebung der Familienbeihilfe um 166,5 Mio. Euro.

Während die Pensionen jährlich dem Verbraucherpreisindex angepasst werden und die Pensionistenvertreter den Politkern als Verhandlungspartner gegenübersitzen, haben die Familien nur den Status von Bittstellern. Die Koalitionsverhandlungen bieten ein einmaliges Zeitfenster diese Ungleichbehandlung zu beenden.


Prof. Dr. Clemens Steindl
Präsident
Katholischer Familienverband Österreichs

Powered by vBulletin® Version 3.6.5 (Deutsch) | Copyright ©2000 - 2005, Jelsoft Enterprises Ltd.
ro
ro ro
Werbung
  14:26:11 07.18.2005