#

Jahrmarkt der Klimastreitigkeiten

FOKUS
Kapitalismus - © Foto: Pixabay

Kapitalismus am Ende?

19451960198020002020

Die Journalistin Ulrike Herrmann sieht das kapitalistische Wirtschaftssystem als überholt – wenn wir das Klima retten wollen. Warum ihre radikale Exit-Strategie in der heutigen Zeit einen Nerv trifft.

19451960198020002020

Die Journalistin Ulrike Herrmann sieht das kapitalistische Wirtschaftssystem als überholt – wenn wir das Klima retten wollen. Warum ihre radikale Exit-Strategie in der heutigen Zeit einen Nerv trifft.

Der französische Ökonom Jean-Baptiste Say prognostizierte 1828, nachdem er die ersten Dampfloks sah, dass „keine Maschine jemals vermag, was ein Pferd kann – nämlich Menschen und Waren durch das Gedränge einer großen Stadt zu transportieren“. Say wollte nicht so recht an den technologischen Fortschritt glauben. Auch der Erfinder James Watt und der Ökonom Adam Smith haben das große Ganze nicht gesehen. Sie hätten die revolutionäre Kraft des Kapitalismus unterschätzt, schreibt die deutsche Journalistin und Wirtschaftsexpertin Ulrike Herrmann in ihrem neuen Buch „Das Ende des Kapitalismus“. Doch jetzt sei es Zeit, sich von diesem totalen System zu befreien.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau