Corona Covid-19 Virus  - © Foto: Thor Deichmann / Pixabay
DISKURS #Corona

Das Virus und wir

Ab Montag geht Österreich erneut in einen Lockdown. Und ab Februar soll eine allgemeine Impfpflicht kommen. Seit fast zwei Jahren hält uns das Corona-Virus nun auf Trab. Wie es unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Politik verändert: Ein Dossier.

Leitartikel

Coronakrise: Der große Graben

Fast zwei Jahre nach Ausbruch der Pandemie droht Österreich am historischen Solidaritäts-, Management- und Aufklärungstest namens Corona zu scheitern. Eine Ernüchterung.

1526344-HelmbergerSW.png

Doris Helmberger-Fleckl

Wissen

Long Covid: Außer Atem

Corona Virus  - © Foto: iStock/fpm

Neue Erkenntnisse zeigen, wie komplex und heimtückisch eine Corona-Infektion verlaufen kann. Über 200 Symptome sind als längerfristige Folgen dokumentiert.

Martin Tauss

27. Oktober 2021

Wissen

Corona: Neue Melange an den Unis

Uni Hörsaal Corona - © Foto: iStock/FatCamera

Online, Präsenz, Hybrid: An den heimischen Hochschulen gibt es derzeit einen wilden Mix an Unterrichtsformen und Sicherheitsregeln. Wie geht es den Studierenden – und wie gelingt das Lernen nach eineinhalb Jahren Corona-Pandemie?

Martin Tauss

20. Oktober 2021

International

Corona-Impfung als Brexit-Dividende

Corona Impfung Großbritannien - © Foto: APA / AFP / Tolga Akmen

In Großbritannien sind fast neun von zehn Personen über 16 Jahren gegen Corona geimpft. Aber woher kommt diese hohe Bereitschaft, sich impfen zu lassen? Über den historischen Nationalen Gesundheitsdienst, das Kräftemessen mit der EU und den Stolz auf AstraZeneca.

Emma Midgley

22. September 2021

Wissen

Corona: Lückenhaft immun

Impfen Corona - © Foto:  picturedesk.com / APA  / Herbert Neubauer

Trotz zweifacher Impfung an Covid erkrankt: „Impfdurchbrüche“ sorgen für Verunsicherung. Aber auch angesichts neuer Virus-Varianten bieten Impfungen einen effektiven Schutz.

Martin Tauss

18. August 2021

Politik

Corona-Demonstranten: Quergefühlte Überhöhungen

Corona-Demonstranten - © Foto: picturedesk.com / Hans Ringhofer

Einige der Corona-Demonstranten glauben sich in der Widerstandsnachfolge von Sophie Scholl. Andere fühlen sich in der Nachfolge des Führers, der Scholl hinrichten ließ. Ein Report über verquere Straßenkoalitionen.

Stefan Schocher

11. Mai 2021

Wissen

Coronakrise: Die Covidisierung der Forschung

Corona Forschung - © Illustration: iStock/DrAfter123 (Bildbearbeitung: Rainer Messerklinger)

Die Pandemie hat in Österreichs Wissenschaft zur Verwaisung von Disziplinen und einem nicht zu verantwortenden Aderlass geführt. Auch nach dem Abklingen des Corona-Albtraums werden Universitäten nie mehr das sein, was sie einmal waren. Ein Gastkommentar.

Georg Wick

07. April 2021

Film

"Songbird": Die Pandemie, die niemals endet

Songbird - © Amazon Prime Video

„Songbird“ – der erste Film über die Covid-19-Pandemie zeigt, wie unser Leben nach fünf Jahren Coronakrise aussehen könnte. Ein Gaunerinnenstück mit Lovestory ist es geworden, jedenfalls nicht die zu erwartende Dystopie.

Matthias Greuling

03. März 2021

Diesseits von Gut und Böse

Arbeitslosigkeit: Die Eine-Million-Frage

Derzeit sind eine Million Menschen in Österreich arbeitslos oder zur Kurzarbeit angemeldet. Nach drei Lockdowns muss unsere Arbeitsmarktpolitik endlich umdenken. Ein Gastkommentar.

4754084-SustalaSW.png

Lukas Sustala

Gesellschaft

Pandemie als Dauerzustand: Wie hält man das aus?

Königs

Ein Ende der Pandemie scheint immer weiter in die Ferne zu rücken. Wie lässt sich das auf Dauer aushalten? Der Schlüssel liegt im Vermögen, die eigene Zeit sinnvoll zu strukturieren.

Brigitte Quint

18. Februar 2021

Politik

Corona-Folgen: Vieles darf sich ändern

Änderung - © Foto: iSotck/Nataba

Die Pandemie hat uns hart getroffen, aber auch klargemacht, dass unsere Gesellschaft ohne tiefgreifende Reform nicht zukunftstauglich ist. Die richtige Zeit dafür ist jetzt. Ein Gastkommentar.

Hans Holzinger

11. Februar 2021

International

Republik Moldau: Corona im ärmsten Land Europas

Dubasari - © Foto: Concordia Sozialprojekte

Die Abwahl des Präsidenten der Republik Moldau gab vielen Hoffnung, doch die Probleme des Landes bleiben und verschärfen sich sogar noch. Die österreichische Organisation Concordia versucht auch in der Pandemie zu helfen.

Florian Bayer

10. Februar 2021

Gesellschaft

Impfen: Glaubenskrieg und Deutungskampf

Impfen Religion - © Foto: Isabelle Ouvrard / SEPA.Media / picturedesk.com

Impfen oder nicht – diese Frage spaltet die Gemüter. Während die einen auf die Schulmedizin vertrauen, bezweifeln andere deren Glaubwürdigkeit. Manche ängstigen sich einfach vor Spritzen oder kritisieren die Forschungsmethoden. Eine weltanschauliche Auseinandersetzung.

Robert Wurzrainer

05. Februar 2021

Gesellschaft

Coronakrise: Das Protokoll eines Pflegeheimbewohners

Schadauer - © Foto: privat

Die Corona-Pandemie ist für Friedrich Schadauer (95) eine von vielen Krisen, die er zu bewältigen hatte. Wie blickt ein Pflegeheimbewohner auf die gegenwärtige Lage? Lesen Sie sein Protokoll.

Michaela Steger

28. Jänner 2021

Religion

Fragen nach den Opfern: Und wer ist schuld?

Sündenbock - © Foto: Getty Images / C. J. von Duehren/ullstein bild  -  Illustration von Rolf von  Hoerschelmann (1885–1947)

Gerade in Pandemiezeiten verlaufen gesellschaftliche Opferdiskurse zwischen Macht und Ohnmacht. Die Versuchung, die Schuld für Wehrlosigkeit und Leid auf einen Sündenbock zu übertragen, ist groß.

Karin Peter

15. Jänner 2021

Wissen

Corona: Parallele Wirklichkeit

Demo - © Fotos: APA / Erwin Scheriau

Falschinformation und Verschwörungsmythen unterminieren den Kampf gegen die Corona-Pandemie. Ähnlich wie das Virus selbst können sie sich rasch verbreiten. Wie sie zu verstehen und einzudämmen sind.

Martin Tauss

14. Jänner 2021

Gesellschaft

Wohnen im Ausnahmezustand

Elend Baracken  - © Foto: ÖNB-Bildarchiv /picturedesk.com

Wie fühlt sich der mittlerweile dritte Lockdown im Substandard oder auf acht Quadratmetern an? Eine kleine Soziologie und Historie des – urbanen – Lebens in der Krise.

Cornelia Dlabaja

07. Jänner 2021

Wirtschaft

Volle Lifte, leere Kassen, viel Frust

Skifahren - © Foto: APA / Georg Hochmuth

In Schladming verschafft der „Ski-Lockdown“ der Regierung den Liftbetreibern ordentlich Geld. Der Rest der Tourismusindustrie – vor allem die arbeitsplatzreichen Hotels und Gaststätten – ist geschlossen, ihre Betreiber zunehmend ernüchtert. Ein Besuch.

Stefan Schocher

05. Jänner 2021

Gesellschaft

Helfen unter viralen Bedingungen

LeO

Inwieweit beeinträchtigt die Covid-19-Pandemie auch die Arbeit von Hilfsorganisationen? Die FURCHE hat sich ein Bild vom Caritas-Projekt „Le+O“ (Lebensmittel und Orientierung) gemacht und mit Vertretern der Dreikönigsaktion gesprochen.

Jonatan Gerstbach

18. Dezember 2020

Wissen

Tierische Lebensretter

Kuschelrituale mit Katze  - © Foto: iStock / Raphael Angeli

Haustiere sind gut geeignet, um sich gegen Stress und Einsamkeit zu wappnen. Die Politik sollte diese Lektion aus der Coronakrise beherzigen.

Martin Tauss

10. Dezember 2020

Wissen

Corona: Das letzte Glück im Homeoffice

Pommes frittes - © Foto: iStock/Say-Cheese

Die Pandemie macht deutlich: Gefühle steuern das Essverhalten. Um Stress und Angst zu kompensieren, verfallen dabei viele in ungesunde Gewohnheiten.

Marlene Erhart

19. November 2020

Gesellschaft

Obdachlosigkeit in der Coronakrise

Obdachloser

Pandemie und Terror versetzen Wien in den Ausnahmezustand. Das Credo: „Daheim bleiben.“ Doch was ist mit jenen, die kein Zuhause haben? Die FURCHE fragte nach.

Michaela Steger

06. November 2020

Gesellschaft

Singles in der Coronakrise: "Acht Stunden in der Küche"

Single

Lockdown zum Zweiten! Kaum im Fokus stehen Singles, die erneut auf sich zurückgeworfen wurden. Vor allem jene, die alleine leben. Über den Stresstest einer Gruppe, die sich nach einem Sozialleben außerhalb des Internets sehnt.

Brigitte Quint

05. November 2020

Religion

Die Frage nach Gott in der Corona-Krise

Gott - © Foto: iStock/Sean_Warren

Das Erinnern an die Wirklichkeit Gottes und der Schutz der Transzendenz des Menschen sind Aufgaben der Kirche. Andernfalls verwandelt sie sich in ein Museum für ein Kultur-Christentum ohne spirituelle und gestaltende Kraft. Ein Gastkommentar.

Regina Polak

25. Juni 2020

Medien

Unter dem Diktat der Virokraten?

CoronaHelvetia - © Rainer Messerklinger

Die Regierenden stricken am Narrativ, es sei ihrem Krisenmanagement zu verdanken, dass im deutschsprachigen Raum die Pandemie bislang im Zaum gehalten wurde. Ein Blick in die Schweiz zeigt, wie derartige Narrative zu hinterfragen sind.

Stephan Ruß-Mohl

12. Juni 2020

Gesellschaft

Bildschirm-Kinder: Der digitale Babysitter als Krisen-Joker

Bildschirmkind

Die virtuelle Dauerberieselung ist für Kinder ein denkbar schlechter Zeitvertreib. Im Ausnahmezustand scheint diese Prämisse an Gültigkeit verloren zu haben. Über zu wenig beachtete Kollateralschäden.

Brigitte Quint

28. Mai 2020

Wirtschaft

Post-Corona: Wiederaufbau Europas?

Merkel Macron - © Foto: APA / AFP / POOL / Kay Nietfeld

Hier der Corona-Hilfsplan von Merkel und Macron – dort der Gegenplan von Österreich, Schweden, Dänemark und den Niederlanden. Was sind die ökonomischen Hintergründe? Ein Gastkommentar.

Gertrude Tumpel-Gugerell

28. Mai 2020

Feuilleton

Literatur in Zeiten von Corona

Buchladen - © Foto: Wolfgang Schwens

Viel wurde in den letzten Wochen über die „Kulturnation" gesprochen, wenig wurde für die Kulturschaffenden getan. Wie geht es denn der Literaturbranche?

Brigitte Schwens-Harrant

27. Mai 2020

Religion

Corona: Was macht "Sinn"?

Arche - © Foto: iStock/Nastasic

Religiöse Fragmente in religionsferner Zeit. Eine Kulturkrise zwischen Überforderung und Erwartung: Reflexionen in der Pandemie-Lage.

Matthias Geist

20. Mai 2020

Diesseits von Gut und Böse

Corona und Sterbekultur: Retten wir zu Tode?

Die Frage „Wie sind die Aussichten auf Heilung?“ muss bei Behandlungen immer gestellt werden - und sie hat nichts mit „Triage“ zu tun. Ein Gastkommentar von Maria Katharina Moser.

2737623-MoserSW.png

Maria Katharina Moser

International

Epidemien im Welt-Süden: Die Pest blieb an Bord

Seuchen Süden Corona - © Foto: APA / AFP / Rijasolo

Die Weltkarte der Seuchen zeigt ein eindeutiges Bild: Je südlicher, desto mehr und tödlicher. Je südlicher, desto weniger Mittel zu ihrer Bekämpfung. Je südlicher, desto vergessener.

Wolfgang Machreich

18. März 2020

Religion

Die braunen Wurzeln der Esoterik

Esoterik-Experte Johannes Fischler über "Wurzelrassen", schwarze Sonnen, "karmische Notwendigkeit", Nazi-Okkultismus, den Aberglauben Adolf Hitlers und Esoterik als Fundamentalismus im Schafspelz.

Sarah Kleiner

19. Juli 2018