Politik & International

Warum Demokratiekritik Widerhall findet

Sommer der Demokratie 3 - © Collage: R M (unter Verwendung von Bildern von iStock/spastonov, /sasar, /JacobH, /Luftklick, / Ralf Geithe, /Alfonso Sangiao und /D-Keine)

Demokratiekritiker behaupten, (westliche) Volksherrschaften scheitern an den kognitiven Grenzen ihrer Bürger – da der „Pöbel regiert“ (Platon). Im dritten Teil der FURCHE-Sommerserie beleuchtet Reinhard Heinisch, wie die Staatsform der Demokratie fehlinterpretiert werden kann und zeigt jenes Unwissen auf, das radikale politische Positionen befeuert.

Reinhard Heinisch

17. Juli 2024

Politik & International

Warum Großparteien heute nicht mehr funktionieren

Sommer der Demokratie: Warum wir Parteien für Demokratie brauchen - © Collage: R M (unter Verwendung von Bildern von iStock/spastonov, /sasar, /JacobH, /Luftklick, / Ralf Geithe, /Alfonso Sangiao und /D-Keine)

SPÖ und ÖVP erinnern zu gern an ihre Vergangenheit als Massenparteien. Dass in der Realität immer weniger Menschen sich von großen Parteien vertreten fühlen, frustriert nicht nur Politik - sondern auch Wähler. Dabei könnte in dieser Krise eine Chance für mehr Demokratie stecken. Der zweite Teil der FURCHE-Sommerserie.

Fabio Wolkenstein

10. Juli 2024