Digital In Arbeit

Carinthischer Sommer

Im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu, zwischen Kontinuität und dem Blick ins nächste Jahrtausend bewegt sich das eben präsentierte Programm des Carinthischen Sommers 1998. In dem heurigen Programm wird viel Überraschendes, Rares neben für Stammgäste bereits Wohlbekanntem geboten. Neben den vielen internationalen Spitzenstars und beliebten Festspiel-Stammkünstlern werden auch zahlreiche "Meister von morgen" auftreten.

Einen Höhepunkt wird das Musiktheater bringen, mit der Uraufführung der vom Festspiel beauftragten Kirchenoper "Hochzeit von Kana". Das Libretto von Herbert Vogg wird von Peter Planyavsky vertont.

Im konzertanten Bereich wird sich französische Musik als roter Faden durch das Programm ziehen (Zyklus "Hommage a la France").

Leonard Bernsteins 80. und Georg Gershwins 100. Geburtstag sind Anlaß für einen Schwerpunkt ("Bernstein & Gershwin").

Im Zyklus "Mozart plus ..." gibt es einen "Mozart Mix Modern" - zeitgenössische Komponisten in Kombination (oder Konfrontation?) mit Mozarts Meisterwerken.

Für die Schubert-Freunde hat der künstlerische Leiter der traditionellen Ossiacher Schubert-Tage wieder eine Reihe von hochkarätigen Programmen zusammengestellt.

Jazz-Diva Dee Dee Bridgewater & Trio und der "Magier der Klarinette", Giora Feidman, werden für schwungvolle Abende sorgen.Neu ist heuer das Kinder-Atelier "Ossiacher Fastentuch 2000" unter der Leitung von Matthias Kralj - für Kinder, die gerne malen und zeichnen. Höhepunkt der "Musik- und Tanztage für Kinder" ist heuer die Uraufführung eines neuen Stückes "Der 86. Kuß oder ein Fest für Hans Christian".

Programm und Karten im Festspielbüro Carinthischer Sommer: bis Dienstag, 26. Mai: Gumpendorfer Straße 76, 1060 Wien, Tel.: (01) 596 81 98 ab Dienstag, 2. Juni: Stift Ossiach, 9570 Ossiach, Tel.: (042 43) 25 10

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau