Digital In Arbeit

"Familienbonus" beschlossen

ÖVP und FPÖ haben sich vergangenen Mittwoch im Ministerrat auf den "Familiebonus plus" von 1500 Euro Steuerentlastung pro Jahr und Kind für Einkommensteuerzahlende mit Kindern bis 18 Jahren geeinigt. Zudem soll auch der Alleinverdiener-und Alleinerzieherabsetzbetrag erhöht werden, wobei die genaue Höhe noch verhandelt wird. Die Entlastung soll sich auf 1,5 Milliarden Euro belaufen, 700.000 Familien sollen profitieren. Für Studierende sei ein reduzierter "Familienbonus" in Höhe von 500 Euro pro Kind angedacht, erklärten Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) und Staatssekretär Hubert Fuchs (FPÖ). Löger sprach von einem "großen Tag für die Familien in Österreich", Kritik kam hingegen von SPÖ-Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek. Sie ortet eine "Umverteilung hin zu Gutund Bestverdienenden" und eine Benachteiligung von (alleinerziehenden) Frauen.

FURCHE-Navigator Vorschau