Digital In Arbeit

Fernsehen total im Web

D ie klassischen Medien würden von den Internet- und Computerriesen existenziell bedroht. Solchen Kassandraruf ließ dieser Tage ZDF-Intendant Markus Schächter, also einer der Statthalter der öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland, verlauten.

Man kann die Anwürfe abtun: Jede Verschiebung von den #alten# zu den Neuen Medien würde von den Vertretern der alten reflexhaft beklagt und allsogleich zum Untergang des Abendlandes stilisiert.

Das mag auch stimmen. Aber für den Journalismus und die anderen Berufssparten, die, wie man auf Neudeutsch sagt, #Content# produzieren, bringt diese Entwicklung dennoch enormen Schaden. Dass etwa eine Krake namens Google mit der Digitalisierung der globalen Buchbestände die Urheberrechte bedroht, ist weit mehr als eine juristische Spitzfindigkeit: Wer wird in Zukunft noch Bücher schreiben, bzw. wer wird davon leben können? Solch eben existenzielle Fragen treiben die Branche schon seit geraumer Zeit um.

Google Books ist aber bloß einer der Fangarme. Google und Apple versuchen zurzeit auch, das Fernsehen neu zu erfinden. Apple TV läuft in den USA bereits (noch mit mäßigem wirtschaftlichen Erfolg), und Google TV ist bereits angekündigt: Kurz gesagt mündet diese Entwicklung in den Versuch einer globalen, universellen und gleichzeitigen Verfügbarkeit von TV-Inhalten im Web. Die Idee also, alle Bücher dieser Welt auf Tastendruck aus dem Web holen zu können, wird nun auf den Fernseh-#Content# erweitert. In der Logik des Systems ist dies alles andere als überraschend.

Auf der Strecke bleiben dabei die klassischen Tugenden des Journalismus, der ja den Medienkonsumenten mit gesicherter Information beliefern will. Aber wer wird das bezahlen, wenn nun auch dies alles frei verfügbar wird? Der Druck auf die #Content#-Lieferanten # Journalisten & Co #, schneller, mehr, billiger oder gar gratis zu produzieren, wird weiter steigen. Und das ist das Bedrohliche an dieser Entwicklung.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau