Digital In Arbeit

Hallelujah, praise ye Steve Jobs!

Bislang war er vor allem als Zeitungs-Designer unterwegs – Die Zeit, Wall Street Journal, Kleine Zeitung, vor gut 15 Jahren verpasste er auch der damaligen FURCHE ein neues Gesicht. Nun hat Mario Garcia sein Herz fürs wirklich absolut Neue entdeckt: Das iPad ruft bei ihm Begeisterungsstürme hervor: „In den 40 Jahren, die ich für Zeitungen arbeite, gab es nur einmal eine vergleichbare Veränderung: Das war der Farbdruck“, vertraute Garcia der Bild am Sonntag an.

Matthias Döpfner, Chef des Springer-Verlags, der Mutter von Bild, konnte sich noch weniger halten: „Jeder Verleger sollte sich einmal am Tag hinsetzen, beten und Steve Jobs dafür danken, dass er mit diesem Gerät die Verlagsindustrie rettet.“ Selbiges soll Döpfner nach Angaben des Springer-Blattes Die Welt in einer US-Talk-Sendung geäußert haben.

Solch spiritueller Verehrung einer gehypten Computer-Novität können und und wollen wir uns nicht verschließen. Wann endlich, ja wann werden wir den ersten Tablett-Computer aus dem Hause Apple in Händen halten, der das Zeitungslesen so revolutionieren wird? Der erste Bildschirm, den wir ins Bett mitnehmen werden, auf dass wir Zeitungen in allerlei Animationen lesen können, ohne lästiges Umblättern oder den Partner/die Partnerin störendes Umblätter-Rauschen.

Gloria, Halleluja, nicht nur der iPad-Hersteller, sondern auch die Medienhäuser, die sich der neuen Technologie allsogleich annehmen, sind zu preisen: Die New York Times jenseits des großen Teichs ist längst aufgesprungen, diesseits kümmern sich eben Springer oder Gruner+Jahr um den nötigen Weihrauch, äh – um die benötigten Anwendungen.

Niemand wird uns vom rechten Weg abbringen – auch nicht Internet-Guru Jeff Jarvis, für den die Neuheit schlicht alt aussieht: „Das iPad ist rückständig“ und nur für den Konsum konzipiert. Nix zu mailen, bloggen, verlinken also.Aber ehrlich: Wir wollen im Bett ja eh nicht interaktiv sein.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau