Chemie - © iStock/powerofforever (Bildb.: RM)

Ana Marwan: Die göttliche Zugänglichkeit Kafkas

19451960198020002020

Die Bachmannpreisträgerin Ana Marwan über ihr Eintauchen in die Literatur Franz Kafkas und mögliche Luftwege in das Schloss.

19451960198020002020

Die Bachmannpreisträgerin Ana Marwan über ihr Eintauchen in die Literatur Franz Kafkas und mögliche Luftwege in das Schloss.

Werbung
Werbung
Werbung

Als ich zum ersten Mal während meiner Studienzeit in die Werke von Franz Kafka eintauchte, merkte ich, wie tief man sinken kann.
Ich wohnte eine Weile in der Bibliothek, behaupte ich mal der Kürze zuliebe, und las die unterschiedlichsten Deutungen, denen in ihrer Entfernung vom Kern und ihrem Appell an den Glauben ein Hauch von Religiösem anhaftete.
Der Unterschied war: Sie lieferten konkrete Beweise. Sie waren plausibel, nachvollziehbar, einleuchtend.
Jede für sich alleine.
Aber, aneinander angereiht: einander widersprechend.
Eine Weile war es für mich ein spielerischer Zeitvertreib, mir die entferntesten Gebiete einfallen zu lassen und die unmöglichsten Verbindungen herzustellen – Luftwege in das Schloss von Franz Kafka zu bauen.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau
Werbung
Werbung
Werbung