Digital In Arbeit

Neuer Patriarch für Serbien

Die serbisch-orthodoxe Kirche hat einen neuen Patriarchen: Der 79-jährige Bischof von Nis, Irinej (Gavrilovi´c), wurde am vergangenen Freitag zum Nachfolger des im November verstorbenen Patriarchen Pavle gewählt. Patriarch Irinej gilt als Anhänger der traditionellen Kirchenströmung. Er ist allerdings für seine Bereitschaft zum ökumenischen Dialog bekannt. Irinej spricht sich klar für einen Verbleib des Kosovos bei Serbien aus. (APA)

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau