Bücher, Lesen - Wird immer weniger gelesen oder bleiben Bücherwürmer doch in gleicher Anzahl präsent? Unterschiedliche Studien kommen auf unterschiedliche Ergebnisse – und auch die Auswirkungen dieser Tendenzen sind umstritten. - © Illustration: Rainer Messerklinger

Warum Lesen die Empathie fördert

19451960198020002020

Lesen fördert die Empathie, doch immer weniger Jugendliche – und Erwachsene – verbringen ihre Freizeit mit Büchern. Was macht das mit unserer emotionalen Intelligenz?

19451960198020002020

Lesen fördert die Empathie, doch immer weniger Jugendliche – und Erwachsene – verbringen ihre Freizeit mit Büchern. Was macht das mit unserer emotionalen Intelligenz?

Auf dem Waldspielplatz des Wiener Augartens stehen zwischen Bäumen drei blaue Plastikkisten. Aus ihnen ragen bunte Buchrücken hervor. „Wenn ich hier bin, ordne ich die Bücher immer nach Altersgruppen“, erklärt Astrid Ellmer, die unter dem Jahr im Lehramt Geschichte studiert und im Sommer fremden Kindern Geschichten vorliest. Ein Mädchen mit braunhaarigem Zopf bleibt vor den Kisten stehen, sieht sich unsicher um und läuft wieder davon. Ein anderes Mädchen zieht seinen kleinen Bruder an der Hand herbei. Sie bleibt vor Astrid Ellmer stehen und sieht sie erwartungsvoll an. „Wollt ihr ein Buch nehmen?”, fragt die Studentin.

Auf dem Waldspielplatz des Wiener Augartens findet heute „Lesen im Park“ statt, ein Angebot des Instituts für Jugendliteratur. Hier sollen Kinder das Lesen wieder lieben lernen, denn: Junge Menschen lesen immer weniger. Das ergab eine Studie der San Diego State University im Jahr 2016 – und im selben Jahr zeigte das oberösterreichische Meinungsforschungsinstitut IMAS einen ähnlichen Trend unter Erwachsenen auf. Während etwa die deutsche JIM-Studie zwei Jahre später betonte, dass sich die Nutzung des analogen Buches im Social-Media-Zeitalter nicht verändert habe, hielt die internationale PISA-Studie 2018 Folgendes fest: Nur ein Viertel der befragten Jugendlichen gibt an, gerne zu lesen. Mehr als die Hälfte lese nur, um benötigte Informationen zu erhalten.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau