Digital In Arbeit

Islam und Deutschland

Im Streit über die Rolle des Islam in Deutschland stellt sich die CSU offen gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Die CSU ist nicht bereit, die kulturelle Identität Deutschlands aufzugeben", sagte Landesgruppenchef Alexander Dobrindt der Bild am Sonntag. Die CSU im Bundestag stehe geschlossen zu den Aussagen von Parteichef und Innenminister Horst Seehofer, der gesagt hatte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Seehofer hat seinen Islam-Satz mehrfach bekräftigt. Zugleich zeigte er sich verärgert darüber, dass Merkel ihm in ihrer Regierungserklärung offen widersprochen hatte. Merkel hatte im Bundestag betont, dass der Islam für sie zu Deutschland gehöre.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau