Pelosi Trump - © Foto: APA / AFP / Alex Edelman
International

Nancy Pelosi, Trumps Intimfeindin

1945 1960 1980 2000 2020

Zeitbild: Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses bleibt hartnäckig nach dem Freispruch für den Ex-Präsidenten

1945 1960 1980 2000 2020

Zeitbild: Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses bleibt hartnäckig nach dem Freispruch für den Ex-Präsidenten

Sie ist nicht umsonst die ausgemachte Hassfigur aller Trumpisten und Verschwörungstheoretiker – und natürlich jene von Donald Trump selbst. Nancy Pelosi hat sich diese Stellung hart erarbeitet. Durch jahrelange Unnachgiebigkeit gegen den Mob und seinen Anführer. Diese Eigenschaft wird vermutlich Pelosis Rang in der Politgeschichte der USA ausmachen: wehrhafte, geschichtsbewusste Demokratin zu sein.

Als die Republikaner unter Verweis auf eine alternative Verfassungsauslegung Donald Trump beim Impeachment davonkommen ließen, zog die Vorsitzende des Repräsentantenhauses sofort die Konsequenzen. Nun wird der Kongress seinen eigenen Untersuchungsausschuss wegen der Erstürmung des Kapitols einrichten. Und das, obwohl Präsident Biden eigentlich gerne das Thema vermeiden wollte, um seine ­Agenda in den Mittelpunkt zu stellen. Pelosi blieb hart. Und sie liegt vermutlich wieder richtig. Denn Trump arbeitet ­bereits an seinem Comeback. „Unser Weg hat erst begonnen“, ruft Trump seinen Anhängern zu. Das mag wahr sein, aber irgendwo in naher Zukunft liegt an diesem Weg eine politische Straßensperre. Und an der wartet Nancy Pelosi – und ruft Trump schon jetz dasselbe zu. (tan)