CopSecret - © Polyfilm

„Cop Secret“: Kottan auf Isländisch

1945 1960 1980 2000 2020

Eine flotte Actionkomödie von Hannes Þór Halldórsson.

1945 1960 1980 2000 2020

Eine flotte Actionkomödie von Hannes Þór Halldórsson.

Bússi ist der beste Cop von Reykjavík. Heißt, dass er sich um die Erlaubtheiten nicht schert, aber dafür die Verbrecher rund um sein Revier in der isländischen Hauptstadt dingfest macht. Dass man ihn mit Hörður, der in einem anderen Viertel Recht und Ordnung durchsetzt, zu einem Team zusammenspannt, gefällt Bússi zunächst ganz und gar nicht: Zwei, die toxischer Männlichkeit frönen, passen nicht zusammen. Oder doch?

Jedenfalls beweist Hannes Þór Halldórssons flotte Actionkomödie „Cop Secret“, dass ein brutaler Plot schnell zu brechen ist, wenn man ins Seelenkostüm der Protagonisten Einsicht nimmt und dabei Gefühle zum Vorschein kommen, die in diesem Milieu verpönt sind. Zwei, die sich finden, so könnte man das „Secret“ umschreiben, die dann noch eine Terror- und Cyber-Bande, die das ganze Stadion samt den Frauenfußballerinnen von Island und England in die Luft jagen wollen, bekämpfen. Natürlich ist es kein Zufall, dass hier dem runden Leder mit Frauenbeinen nachgejagt wird – auch das gehört zum queeren Impetus, dem „Cop Secret“ frönt, dass es eine Freud ist. Kottan ist anno 2022 doch ganz anders, in Island fürwahr. Aber der hiesige Kultkieberer könnte doch Pate gestanden sein bei dem Spaß von Regisseur Halldórsson, der übrigens auch Tormann der isländischen Fußballnationalmannschaft ist. Echt!

FURCHE-Navigator Vorschau