wie beide
Film

"Wir beide": Eine ganz geheime Liebe

1945 1960 1980 2000 2020

Walter Gasperi über ein beeindruckendes Kammerspiel mit Barbara Sukowa und Martine Chevallier.

1945 1960 1980 2000 2020

Walter Gasperi über ein beeindruckendes Kammerspiel mit Barbara Sukowa und Martine Chevallier.

Seit Jahren sind die Rentnerinnen Nina (Barbara Sukowa) und Madeleine (Martine Chevallier) ein Paar, doch weder die Öffentlichkeit noch die Familie wissen davon. Sie träumen davon, nach Rom zu ziehen, doch dann erleidet Madeleine einen Schlaganfall. Prägnant zeichnet Filippo Meneghetti in seinem dichten und auch visuell eleganten Kammerspiel die beiden unterschiedlichen Charaktere. Während die deutsche Fremdenführerin Nina, die nie verheiratet war, stark und selbstbewusst auftritt, erscheint Madeleine, über die gesagt wird, dass sie ihr ganzes Leben der Familie geopfert hat, als sensibel und zerbrechlich. Ins Drama mischt sich ein Thriller, wenn Nina, in der alle nur eine Nachbarin sehen, nach dem Schlaganfall Madeleines versucht, dennoch weiter in deren Leben präsent zu bleiben, und sich heimlich in deren Wohnung schleicht. Doch obwohl sich Made leine durch Ninas Nähe mehr erholt als durch Medikamente und professionelle Pflege, scheint es für ihre Beziehung keine Zukunft zu geben.

Der Autor ist freier Filmjournalist.