Digital In Arbeit

Jahresbegleiter

Literarische und andere Kalender.

Wer nicht weiß, was er schenken soll, kann zum Kalender greifen. Den täglichen Hinweis aufs Datum kann jeder brauchen und wenn man dann noch Woche für Woche, Monat für Monat Bilder und Texte vor Augen hat, umso besser. Dass Kalender aber weit mehr sein können als Notlösungen für die fehlende Weihnachtsidee, zeigen einige der im folgenden vorgestellten Kalender.

Der Arche Literaturkalender zum Beispiel ist unter Literaturfreunden längst zu einer Institution geworden. Im Jahr 2004 wirft er mit Fotografien Blicke in die Häuser, Wohnungen und Arbeitszimmer von Literaten und kombiniert die optischen, atmosphärisch dichten Eindrücke mit Zitaten aus Briefen, Tagebüchern und persönlichen Erinnerungen von Freunden und Bekannten des jeweiligen Literaten. James Joyce am Klavier, Wolfgang Hildesheimer in Schürze und Nelly Sachs in ihrer Stockholmer Wohnung... eine berührende Entdeckungsreise. Der Zusatznutzen: täglich vermerkte Geburts- und Todestage. Sorgfältig komponiert wird dieser Kalender am Ende mit biographischen Notizen abgerundet.

Auch der Verlag Artemis und Winkler hat mit seinem Literaturkalender schon eine Traditon begründet. Auch dieser vermerkt Geburts- und Todestage, vor allem aber wird Woche für Woche ein Jubilar mit Zitat hervorgehoben.

Literarisch geht's auch im Garten- bzw. Reisekalender des Schöffling-Verlages zu. Wöchentlich werden Garten-Zitate bzw. Texte zu diversen Orten ins Bild gesetzt (manchmal leider eher kitschig, aber das ist bekanntlich Geschmacksache). Zwar sind die Zitate am Ende belegt, so dass man die dazugehörigen Bücher leicht findet, aber leider gibt es keine biografischen Angaben zu den Autorinnen und Autoren.

In längst vergangene Reisewelten entführen uns die Kalender Historische Schiffs-/Eisenbahnplakate des Bielefelder Delius Klasing Verlages. Die Originale dieser hervorragenden Gebrauchsgrafiken sind ausgezeichnet reproduziert und großformatig abgedruckt. In begleitenden Bildtexten werden die Sujets aus künstlerischer und aus historischer Betrachtung erklärt.

Ein Kalender für Globetrotter, und sei es nur in Gedanken, ist der Best of National Geographic. Farbenfrohe Detailaufnahmen und originelle Schnappschüsse, stimmungsvolle Natur- ebenso wie Kulturaufnahmen bieten der Sehnsucht keinen Einhalt sondern Nahrung.

365 x Österreich - das Lebenstagebuch für ÖsterreicherInnen mit über 1.200 wunderschönen Fotografien bietet der Brandstätter Verlag. Lebensdaten von 500 augewählten Persönlichkeiten, Zitate von Autoren - und freier Platz, für persönliche immerwährende Eintragungen des Besitzers. Ein Kalender ohne Ablaufdatum, 2005 genauso aktuell wie 2004. Vor allem aber, wenn der Besitzer es so will, lebendig.

Arche Literatur Kalender

Arche Verlag, Zürich 2003. 54 Bl. m. Fotos, 28 x 24 cm, e 18,70

Artemis & Winkler Literaturkalender

Patmos Verlag, Düsseldorf 2003. 53 farb. Bl., 29 x 24 cm, e 18,50

Der literarische Gartenkalender

Schöffling, Frankfurt 2003. 56 Bl. m. zahlr. Abb., 32 x 24 cm, e 23,20

Der literarische Reisekalender

Schöffling, Frankfurt 2003. 58 Bl. m. 56 Abb., 32 x 24 cm, e 23,20

Historische Schiffsplakate 2004

Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2004. 13 farb. Bl., 47 x 67,5 cm, e 28,80

Historische Eisenbahnplakate 2004

Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2004. 13 farb. Bl., 47 x 67,5 cm, e 28,80

Der Kalender 2004 - Best of NATIONAL GEOGRAPHIC

teNeues Verlag, Kempen 2003. 13 farb. Bl., 55 x 60 cm, e 40,40

365 x Österreich - Das Lebens-Tagebuch für ÖsterreicherInnen

Hg. v. Christian Brandstätter u. Lois Lammerhuber. Christian Brandstätter Verlag, Wien 2003. 783 Seiten m. über 1200 Farbfotos , geb., e 37,-

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau