Digital In Arbeit

Nur fliegen ist schöner

Kult- und Kulturfilm in einem. Mit "Short-Cuts" zeigt das Bayerische Fernsehen kommende Woche das 30. Werk Robert Altmans, mit dem er 1993 endgültig in den Olymp der Regie aufgestiegen ist. Ein Episodenfilm über das Porträt einer Gesellschaft, der es an Verantwortung und Scham gänzlich fehlt,tragikkomisch in Szene gesetzt. Danach liefert Altman-Schüler Alan Rudolph mit seinem Regiedebüt "Willkommen in Los Angeles" ebenfalls eine gesellschaftskritische Darstellung, diesmal allerdings wird das Showbusiness genauer unter die Lupe genommen. Wer dann noch immer nicht genug hat, kann tags darauf zum "Aufruhr in Holly Springs" in der ARD zappen.

80 Jahre und kein bisschen leise! Der rüstige Regisseur, feiert am 20. Februar seinen Geburtstag. Rüstig, aber nicht rostig, denn er wird 2005 und 2006 voraussichtlich wieder hinter der Kamera stehen.

Short Cuts

USA 1993. Regie: Robert Altman

Mit Peter Gallagher, Tim Robins.

Samstag, 19. Februar, 23.25, Bayern

Willkommen in Los Angeles -

Welcome to L.A.

USA 1976. Regie: Alan Rudolph.

Mit Geraldine Chaplin, Sissy Spacek.

Samstag, 19. Februar, 02.25, Bayern

Aufruhr in Holly Springs -

Cookie's fortune

USA 1999 Regie: Robert Altman

Mit Glen Close, Julianne Moore.

Sonntag, 20. Februar, 01.40, ARD

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau