6942697-1983_33_10.jpg
Digital In Arbeit

Buch der Freundschaft

69 Autoren der verschiedenster stilistischen Lager und Couleur: (von Grass bis Marboe) zu vereinen ist die Meisterleistung eines Dompteurs. Noch dazu ganz ohnt Peitsche, nur mit dem Klang eines Namens: Milo Dor. Das Glok- kenspiel dieser Vokale bewirkl zauberflötenhaft, daß verschiedene Autoren Freude fühlen unc sich zum 60. Geburtstag des Meisters alphabetisch geordnet untei einem Buchdeckel vereiniger lassen.

Aber dieses von Helmut A. Nie- derle vorbereitete, von Petei Grünauer herausgegebene Bucl ist noch etwas mehr als eine Anthologie der Gegenwartsliteratur

In unserer Sammlung finden wir an die 15 Texte, die sich ausschließlich an den Adressaten Milo Dor wenden. Und weil der Empfänger den Brief, den er bekommen soll, sicherlich telepathisch zu inspirieren vermag, gehören just diese „Bagatellen“ zu den literarischen Bravourleistungen von Doppeltalenten, die, sus solcher Briefbegegnung her- rorgegangen, nur in diesem Buche zu finden sind.

FÜR MILO DOR. Das große Dorf, aus dem vir stammen. Herausgeber Peter Grünauer. Sdition Maioli zu Wien, 1983. 239 Seiten, irosch., öS 298,-.

Ein Thema. Viele Standpunkte. Im FURCHE-Navigator weiterlesen.

FURCHE-Navigator Vorschau