Nußbaumers Welt

Waldstädte? "America first - Austria Förster"

1945 1960 1980 2000 2020

Über Donald Trumps absurde Österreich-Vorstellungen - und das, was das internationale Bild von Österreich nachhaltig attraktiv machen könnte.

1945 1960 1980 2000 2020

Über Donald Trumps absurde Österreich-Vorstellungen - und das, was das internationale Bild von Österreich nachhaltig attraktiv machen könnte.

Sie gehören zu den schönsten Erinnerungen meiner Jahre an der Seite zweier Bundespräsidenten: die Hubschrauber-Flüge, unterwegs zu festlichen Anlässen in ganz Österreich. Unglaublich, wie waldreich sich unsere Heimat von oben ausnimmt. Während die Straßen meist durch verbaute Gegenden führen, quert der Helikopter das weite Land – und fliegt auch über das satte Grün unserer Wälder. Wie oft war ich in solchen Stunden dankbar, hier leben zu dürfen!

Daran habe ich jetzt gedacht, als Wahlkämpfer Donald Trump versuchte, die US-Demokraten für die Riesenbrände in Kalifornien verantwortlich zu machen – und ausgerechnet Österreich für seine feuerfesten „Waldstädte“ gelobt hat. Denn trotz der „viel explosiveren Bäume“ seien Brände hier ganz unbekannt …

Prompt war das Internet voll mit Spott und Karikaturen über so viel peinlichen Unsinn – zeitgleich übrigens mit Arnold Schwarzeneggers großem Wiener Umweltgipfel und mit dem Gelöbnis von EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen, Europas Klimaziele deutlich nachzubessern. Beides sind späte, aber wichtige Reaktionen auf die jüngsten globalen Naturkatas­trophen: auf die vielen Busch- und Waldbrände, die ungebremste Abholzung der Regenwälder, dazu die Zyklone, Überflutungen, Dürrekatastrophen. All das Folgen des Klimawandels als (nicht mehr bestreitbare) Konsequenz menschlichen Handelns. Die bittere Ernte: mondartige Landschaften, Millionen toter Tiere, zerstörte Häuser, hunderttausende Heimatlose.

Zerbrechliche Schöpfung

„Noch immer verschwindet in jeder einzelnen Minute eine Waldfläche in der Größe von dreißig Fußballfeldern“, sagte Bundespräsident Van der Bellen vor genau einer Woche beim „Austrian World Summit“ in der Hofreitschule. Viele Konferenz-Experten sahen den Schaden noch weit größer. Und doch: Erstaunlich wenig war zuletzt über den Ernst der Lage zu lesen. Ist die Zerbrechlichkeit der Schöpfung tatsächlich so wenig „kundentauglich“?