Franz Hörl und das Sich-Aufmandelnde

19451960198020002020

Müsste Brigitte Quint einem Außerirdischen den Prototypen eines "alten, weißen Mannes" zeigen, sie würde ihm Seilbahnen-Sprecher Franz Hörl vorstellen...

19451960198020002020

Müsste Brigitte Quint einem Außerirdischen den Prototypen eines "alten, weißen Mannes" zeigen, sie würde ihm Seilbahnen-Sprecher Franz Hörl vorstellen...

Der alte, weiße Mann. Auf ihn darf man hinhauen – und wird dafür gefeiert. Seine Denke ist von vorgestern. Gesegnet ist er mit einem außerordentlichen Selbstbewusstsein, einer offenkundigen Präsenz. Nonverbal teilt er einem mit: „Schaut sie euch an, meine unermessliche Großartigkeit. Ich bin da – und das mehr als zu Recht.“ Eine Gestalt, die groß, breit und Raum einnehmend ist. Meistens zumindest.

Müsste ich einem Außerirdischen erklären, was man im Woke-Mainstream mit „weißer, alter Mann“ meint, würde ich ihm Franz Hörl vorstellen. Sie wissen schon, den Tiroler Seilbahnsprecher, Edelhotelier, Politiker und Schafbauer. Sein So-Sein ist mir erstmals so richtig in der Pandemie aufgefallen. Mit breiter Brust erklärte er im Fernsehen, warum die Seilbahncommunity das wahre Corona-Opfer sei. Dass er trotz eines Millionengewinnes für sein Hotel Hilfsgelder kassierte, rechtfertigte er in gleicher Manier. Und nun schießt er sich auf die Klimadebatte ein: Den Wintertourismus im Allgemeinen und Tirols Seilbahnen im Besonderen sieht er schon wieder als hauptbetroffen.

Würde man aufhören, für Städtereisen zu werben, könnte man in Tirol wieder in aller Seelenruhe Seilbahn fahren – so Hörl.

Rege ich mich über Hörl auf, zuckt mein Umfeld nurmehr mit den Schultern und murmeln etwas von „alter, weißer Mann“. Echt jetzt? Früher musste man Argumente und Begründungen suchen, wenn man glaubte, eine gewisse Person müsse für ein Problem (und ja, Hörl verkörpert eines) geradestehen.

Das Vorgestrige, Anmaßende, Dünkelhafte, Sich-Aufmandelnde vom Seilbahnen-Hörl gehört doch in Worte gefasst. Es ist mir zu billig, Hörls So-Sein nur auf dessen Alter, Geschlecht und Hautfarbe zurückzuführen.

Lesen Sie auch "Stimmen im Kopf" oder "Ab mit euch auf die Reeperbahn".

FURCHE-Navigator Vorschau