Matrix, fünfter Teil

1945 1960 1980 2000 2020

Kaum ist der SciFi-Kult wieder in aller Munde, wird schon an einer Fortsetzung gebastelt.

1945 1960 1980 2000 2020

Kaum ist der SciFi-Kult wieder in aller Munde, wird schon an einer Fortsetzung gebastelt.

Die Welt draußen ist heil. Jeder lebt nach seiner Façon, ist glücklich und kann seine Freiheit auskosten. Aber da kommen die Agenten des Great Reset und rammen den armen Menschenkindern ihre Impfnadeln in die Rümpfe, sodass sie in die Matrix eintreten müssen, eine unwirkliche und unwirtliche Welt, wo die globalen Eliten der Bilderberger, Freimaurer oder gar der Ostküste das Sagen haben. Die erbgutverändernden Substanzen, welche als Impfstoff getarnt sind, ermöglichen die totale Kontrolle über jedermann. In der Spritzflüssigkeit finden sich auch Nano-Chips, die sich dauerhaft in allen Organen festsetzen und so Steuerbarkeit von außen ermöglichen. Es gibt nur einen Guten, der sich in der Matrix den satanischen Mächten entgegenstellt: Neo, der Erlöser. Er ist der Einzige den die Gen-Chemikalien von Pfizer, Moderna & Co nicht manipulieren können. Warum? Er hat genug Menge an Ivermectin eingenommen – das Medikament wirkt ja nicht gegen Corona, sondern verhindert vielmehr die Erbgutmanipulation und Nano-Chip-Implantation. Neo rettet die Welt. Einmal mehr. Übrigens ist Neo in der Welt draußen als Herbert Kickl unterwegs. Aber das ist nur eine nötige Tarnung.

FURCHE-Navigator Vorschau