Digital In Arbeit
Politik

Rausch und Kater

1945 1960 1980 2000 2020
1945 1960 1980 2000 2020

Die SPÖ ist im Machtrausch." Sagt Andreas Khol. Die ÖVP, bei Promille sonst nicht zimperlich, würde sich offenkundig mehr Nüchternheit des Koalitionspartners wünschen. Also: sachlich arbeiten bis zum Ende der Legislaturperiode und kein Neuwahlgeplänkel.

Letzteres ist längst unüberhörbar geworden. Alles ist nur noch Taktieren, sind Planspiele, um [...] dem jeweils anderen den Schwarzen Peter zuspielen zu können."Wer ist hier der Bremser?" bringt Format die großkoalitionäre Sache auf das Fragezeichen -während uns Profil ein "Hört die Signale" prophetisch zuruft.

Diese Anlehnung an die "Internationale" [...] hat schon seine Berechtigung, denn die Signale stehen natürlich für die SPÖ eindeutig besser; die ÖVP scheitert beim Macht-Rausch schon am ersten Teil des Wortes. Der Kanzler sonnt sich indes im kräftigen Rot der europäischen Sonne und hofft [...], daß es sich hierbei erst um das morgendliche Leuchten handle. Man kann sich dabei des Eindrucks nicht erwehren, Viktor Klima sieht sich als eine [...] cuvée aus Jospinismus und Blairismus. Das Beste von jedem, das wäre der absolute Höhepunkt europäischer Sozialdemokratie, eine klimax viktoriana sozusagen. Gegen diesen ultimativen Weg müßte letztlich auch der dritte Weg von Freund Tony verblassen ...

Halten wir inne und fragen wir: Was folgt dem Neuwahl-Rausch: wohl wieder der rot-schwarze Kater.

Nr. 46 /12. November 1998

Die SPÖ ist im Machtrausch." Sagt Andreas Khol. Die ÖVP, bei Promille sonst nicht zimperlich, würde sich offenkundig mehr Nüchternheit des Koalitionspartners wünschen. Also: sachlich arbeiten bis zum Ende der Legislaturperiode und kein Neuwahlgeplänkel.

Letzteres ist längst unüberhörbar geworden. Alles ist nur noch Taktieren, sind Planspiele, um [...] dem jeweils anderen den Schwarzen Peter zuspielen zu können."Wer ist hier der Bremser?" bringt Format die großkoalitionäre Sache auf das Fragezeichen -während uns Profil ein "Hört die Signale" prophetisch zuruft.

Diese Anlehnung an die "Internationale" [...] hat schon seine Berechtigung, denn die Signale stehen natürlich für die SPÖ eindeutig besser; die ÖVP scheitert beim Macht-Rausch schon am ersten Teil des Wortes. Der Kanzler sonnt sich indes im kräftigen Rot der europäischen Sonne und hofft [...], daß es sich hierbei erst um das morgendliche Leuchten handle. Man kann sich dabei des Eindrucks nicht erwehren, Viktor Klima sieht sich als eine [...] cuvée aus Jospinismus und Blairismus. Das Beste von jedem, das wäre der absolute Höhepunkt europäischer Sozialdemokratie, eine klimax viktoriana sozusagen. Gegen diesen ultimativen Weg müßte letztlich auch der dritte Weg von Freund Tony verblassen ...

Halten wir inne und fragen wir: Was folgt dem Neuwahl-Rausch: wohl wieder der rot-schwarze Kater.

Nr. 46 /12. November 1998